Startseite
Anmelden
Kontakt
Wir über uns
Touren
Links
Fotos
Literatur
Impressum
Datenschutz
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

 

 

aktuelle,
geplante
und durchgeführte Touren

>> Jahresprogramm als PDF herunterladen

aktuell
ist leider keine Tour anmeldefertig.

geplant
---

durchgeführt
25.11.2017Köln Kulturen der Welt
Rautenstrauch - Joest - Museum
In Nordrhein-Westfalen nimmt das Rautenstrauch-Joest-Museum in Köln eine Sonderstellung ein: Als einzige öffentliche Institution seiner Art widmet es sich der Vermittlung von Aspekten außereuropäischer Geschichte, Kultur und Kunst. Nur die Kenntnis von anderen Kulturen und das Wissen über andere Lebensentwürfe fördert das gegenseitige Verständnis, die Wertschätzung und Toleranz zwischen Menschen auch in der unmittelbaren Nachbarschaft. Wohnen, Glaube, Identität: Themen, die uns Menschen verbinden und bewegen. Auf 3.600 qm Ausstellungsfläche kann man im Rautenstrauch -Joest - Museum erleben, wie vielfältig die Kulturen der Welt mit diesen Themen agieren. Unter dem Motto „Der Mensch in seinen Welten“ gibt es einen spannender Themenparcours. Das neuartige Ausstellungskonzept greift Themen auf, die Menschen überall auf der Welt bewegen, denen aber je nach unserer regionalen und kulturellen Prägung ganz anders begegnet wird. Der Kulturen vergleichende Ansatz betont das gleichberechtigte Dasein und die Ebenbürtigkeit aller Kulturen und vermittelt Denkanstöße und Dialogansätze. Der Einbezug unserer eigenen Kultur in die vergleichende Betrachtung trägt zur Relativierung des eigenen Denkens bei. Mit einer interessanten, anregenden einstündigen Führung wird der Themenparcours erlebt, danach verbleibt noch ausreichend Zeit um Eindrücke und Denkanstöße zu vertiefen. Nach so vielen bewegenden Inputs und Einblicken in die verschiedenen Kulturen, besteht die Möglichkeit des gemeinsamen Essengehens in einem sehr gemütlichen, kleinem persischen Lokal, dem Cafe Libresso. Wer lieber durch Köln bummelt, mag das tun.
Kosten: 39,- € p.P./ incl. Zug, Eintritt + Führung, ohne Verzehr.
Abfahrt: 9.14 h Bahnhof Herzogenrath
Kostenbeteiligung: 39,- €
08.10.2017Hohes Venn
Herbstwanderung über Naturpfade und Holzstege
Mit einer geführten Wanderung durch eine für die C- Zone ausgebildete Naturführerin, die Schönheiten des Hohen Venns entdecken, evtl. eine Kranichformation fliegen sehen oder phantastische Eiskristalle auf den Gräsern bestaunen: Was kann an einem Herbsttag schöner sein? Vielleicht nur noch die absolut leckere Waldbeertarte in Signal de Botrange oder ein leckeres Wildgericht im Naturkundehaus Ternell. Nach der Wanderung durch das wildromantische Hohe Venn mit seinen Holzstegen und Mooren kann eingekehrt werden und sich aufgewärmt werden. Wetterangepasste warme Kleidung und festes Schuhwerk sind für diese Hohe Venn Wanderung angesagt. Die genaue Tour muss noch ausgearbeitet werden.
Kosten: 24,- € p.P./ incl. 4 stündiger geführter naturkundl. Wanderung
Treffpunkt Hohes Venn, Ort und Zeit werden in Kürze benannt. Eigene Anreise, MFG organisierbar
Kostenbeteiligung: 24,- €
23.09.2017Brüssel Station Europa
Parlamentarium & Haus der europäischen Geschichte
Europa muss nicht trocken sein - das neue Brüsseler Besucherzentrum des Europaparlaments "Parlamentarium" ist der beste Beweis! Eine dynamische und interaktive Multimediaausstellung bietet eine Entdeckungsreise durch die Instanz, die die Bürger Europas auf EU-Ebene vertritt. Auf dem Programm steht ein interessanter Einblick in die Geschichte der europäischen Integration und ihren Einfluss auf das tägliche Leben der Bürger. Nach dem Besuch des Parlamentariums und einer angemessenen Pause gehts weiter zum neu eröffneten Haus der europäischen Geschichte, welches im frisch renovierten Eastman-Gebäude im Parc Léopold, mitten im Grünen, untergebracht ist. Die Dauerausstellung des Hauses der Europäischen Geschichte präsentiert den Besuchern einen Überblick über die europäische Geschichte. Um den Besuchern die turbulenten Ereignisse des 20. Jahrhunderts verständlicher zu machen, liegt der Fokus der Dauerausstellung zunächst auf den Überzeugungen und Ansichten, die das 19. Jahrhundert - Europas „Eintritt in die Moderne“ – prägten, bevor im weiteren Verlauf der Ausstellung Europas Abstieg in Krieg und Zerstörung gezeigt wird. Anschließend wird die Suche nach einem besseren Leben in einem zunehmend vereinten Europa beleuchtet. Alles in allem sicherlich ein höchst spannendes und hochaktuelles Thema. Das Parlamentarium wird mit audio guide besucht, das Haus der Europäischen Geschichte mit einer Führung.
Kosten: 29,- € p.P./ incl. Zug ab Welkenraedt/ Belgien, Führung, Audio Guide
Abfahrt: 8.26 h Bahnhof Welkenraedt, Transfer organisierbar
Kostenbeteiligung: 29,- €
19.08.201710 Jahre Arp Museum Rolandseck
Henry Moore. Vision.Creation.Obsession
Sein 10 jähriges Bestehen feiert das Arp Museum mit einer Ausstellung zum Werk Henry Moores, dem bedeutensten Bildhauer der Moderne. Im Museum, welches schon alleine einen Besuch wert ist, werden Groß-Skulpturen des britischen Künstlers zu sehen sein sowie auf dem Außengelände. Zeitgleich zeigt das Museum 2 Ausstellungen zu den Einflüssen anderer Künstler auf das Werk Moores. Diese 3 Ausstellungen werden mit einer 90 minütigen Führung besichtigt. Danach verbleibt noch Zeit das Museum weiter zu erkunden, ins wunderschöne Restaurant / Terrasse (Jugendstil) mit Rheinblick zu gehen oder in der Natur zu verweilen. Eine 1 stündige Bootsfahrt ab Rolandseck mit der Bonner Schifffahrtsgesellschaft zurück nach Bonn beschließt diesen schönen Kunsttag.
Kosten: 52,- € p.P./ incl. Zug, Eintritt Führungen, Schifffahrt
Abfahrt: 8.14 h h Bahnhof Herzogenrath
Kostenbeteiligung: 52,- €
02.07.2017Vogelsang / Eifel - ein historischer Ort
Interessantes & Wissenwertes
Inmitten des Nationalparks Eifel, oberhalb der Urfttalsperre mit dem schönsten Blick auf diese, befindet sich die 100 Hektar große Anlage der ehemaligen NS-Ordensburg Vogelsang. Am 11.09.2016 wurde nach 4,5 Jahren Bauzeit und viel Wirbel darum, das neue Forum Vogelsang IP eröffnet. Eine geführte 90 minütige Plateauführung wird Einblicke in die Geschichte der ehemaligen Ordensburg geben als auch den Bogen zu den heutigen Veränderungen und neuen Ausrichtungen dieses historischen Ortes spannen. Wer mag kann nach der Führung entweder die wunderbare Natur erkunden oder auf eigene Kosten die neuen, sehr interessanten, thematischen Dauerausstellungen im Forum besuchen. Eine Einkehrmöglichkeit besteht ebenso auf Vogelsang. Die Fahrt in die Eifel wird mit dem Linienbus ab Aachen gemacht.
Kosten: 29,- € p.P./ incl.Zug ab Herzogenrath, Bus ab AC, Führung Vogelsang
Abfahrt: 9.14 h ab Herzogenrath Bahnhof, 9.39 h ab AC Hauptbahnhof/ ASEAG Bus.
Kostenbeteiligung: 29,- €
10.06.2017Hapje en Stapje in Leuven
Eine kulinarische Wanderung
Eine kulinarische Wanderung durch die alte Universitätsstadt Leuven voll schmackhafter Geschichten über Essen und Trinken. Von mittelalterlichen Märkten bis zum heutigen Freitagsmarkt, von mageren Mahlzeiten in Kollegs bis zu den kulinarischen Glanzstücken von heute, von dem Bier- und Weinkeller der Universität bis zu den heutigen ‘fakbars’ (Fakultätskneipen). Dies und vieles mehr kommt an die Reihe. Und natürlich können Sie diese Leuvener Köstlichkeiten unterwegs probieren. Nach der geführten Stadtwanderung und den kulinarischen Höhenpunkten der Stadt bleibt noch ausreichend Zeit diese charmante, reizvolle Stadt zu erkunden und durch die Gassen zu schlendern, den botanischen Garten zu besichtigen, auf romantischen Plätzen zu verweilen und es sich gut gehen zu lassen. Leuven ist nicht nur eine Reise wert!
Kosten: 32,- € p.P./ incl. Zug ab Welkenraedt, Kulinarische Wanderung
Abfahrt: 9.26 h ab Bahnhof Welkenraedt/ Belgien. Transfer organisierbar
Kostenbeteiligung: 32,- €
14.05.2017Grenzüber- schreitende Spargelradtour
Zum weißen Gold
Diese geführte Radtour führt durch das Spargelland beidseits der deutschen und niederländischen Grenze. Auf ca. 50 km ist die landschaftliche Schönheit der Gegend zu genießen; die Wege sind ruhig und angenehm leicht zu befahren, teils führt die Radtour an der Rur entlang, vorbei an Seen (z.B. Effelder Waldsee) und Wassermühlen (z.B. Gitstapper Molen) und Schlössern/ Burgen (z.B. Wassenberg). Mit dem Zug wird von Herzogenrath aus nach Heinsberg gefahren, dort werden die mitgeführten eigenen Räder bestiegen und entspannt geradelt. Die Radtour endet wieder am Bahnhof Heinsberg. Vor der Rückfahrt wird in einem gemütlichen Spargellokal eingekehrt und dem weißen Gold zugesprochen. Das Spargelessen ist nicht im Tourenpreis enthalten. Das eigene Rad muss mit gebracht werden.
Kosten: 24,- € p.P./ incl. Zug, Radtickets, Streckenführung
Abfahrt: 8.52 h ab Herzogenrath Bahnhof
Kostenbeteiligung: 24,- €
08.04.2017Kölner Dom Dachführung mit Weitblick
Über den Dächern von Köln
Ein atemberaubender Ausblick über Köln, den Rhein und bei guter Sicht bis zum Siebengebirge ist zu erwarten; dafür lohnt es sich den "Kölnern aufs Dach" zu steigen. Der Dom ist eine vollendete gotische Kathedrale. Doch nicht alle Bauteile stammen aus dem Mittelalter, sondern die Fertigstellung des Domes erfolgte in der Zeit der industriellen Revolution. Dies wird deutlich sichtbar bei einer Führung über die Dächer des Domes. Eine filigrane Dacheisenkonstruktion, die älter ist als der Eiffelturm, unbekannte Turmräume mit Depots und Werkstätten der Dombauhütte werden für spannende Einblicke sorgen. Überwältigend die spektakulärste Aussicht, die Köln zu bieten hat.
Für diese Tour ist das Mindestalter 16 Jahre, schwindelfrei und höhenfest sollte frau auch sein, sowie evtl. bereit sein 240 Stufen zu Fuß zu gehen. Es gibt keine Garantie für den Bauaufzug.
Nach der Dachführung besteht noch die Möglichkeit sich in der Kölner City beim Bummeln oder Kaffee trinken die Zeit wunderbar zu vertreiben.
Kosten: 39,- € p.P./incl. Zug, Eintritt, Führung, max. 15 Teilnehmerinnen
Abfahrt: 9.14 h Herzogenrath Bahnhof
Kostenbeteiligung: 39,- €
02.04.2017Bärlauch Wanderung
So weit die Nase riecht: Bärlauch im Geultal bei Moresnet
Wie in jedem Jahr so auch in diesem, wird das Frühjahr mit einer Bärlauchwanderung begrüßt. Die ca. 9 km lange, leichte Rundwanderung beginnt in Alt- Moresnet und führt entlang der reizvoll mäandernden Geul/Göhl nach Plombieres /Bleyberg. Nicht nur den Bärlauch gibt es in dieser schönen Landschaft zu bestaunen, sondern auch noch einiges mehr. Hinweise über Blühendes am Wegesrand fließen mit ein. Bärlauch darf für den Eigengebrauch gepflückt werden. Auf der Hälfte der Strecke gibt es eine Verkostung mit leckeren, selbsthergestellten Bärlauchköstlichkeiten. Zum Nachkochen wird ein kleines Rezeptbüchlein verteilt. Für diese angenehm zu laufende Wanderung benötigt frau festes Schuhwerk, da der Weg manchmal matschig ist.
Kosten: 18,- € p.P./ incl. naturkundl. Wanderführung, Bärlauchverkostung, Rezeptbüchlein
Treffpunkt: 11.00 h Alt - Moresnet Kirche, eigene Anreise, MFG organisierbar
Kostenbeteiligung: 18,- €
18.03.2017Dortmunder U
Niki de Saint Phalle "Ich bin eine Kämpferin"
Die Ausstellung mit dem Titel „Ich bin eine Kämpferin.“ Frauenbilder der Niki de Saint Phalle widmet sich den verschiedenen Frauenbildern der international bekannten Künstlerin Niki de Saint Phalle (1930-2002). Die Ausstellung veranschaulicht die Auseinandersetzung der Künstlerin mit dem Thema „Frau“, die Niki de Saint Phalle in verschiedenen Rollen darstellt: als Göttin, als Braut, als Gebärende, als verschlingende Mutter, als selbstbewusste, fröhliche und erotische Nana, aber auch als alternde Frau. Die Kunst der Niki de Saint Phalle ist rebellisch, wild, sanft, liebevoll, feministisch. Mit ihr eroberte sie sich ihren Platz in der Männerwelt der Kunst. Zum ersten Mal werden ihre Werke nun in Dortmund gezeigt. 90 minütige Führung durch die Ausstellung.
Nach dem Ausstellungsbesuch der Niki de Saint Phalle wird mit einer 2. Führung von 1 Stunde das Dortmunder U als ehemalge, denkmalgeschützte Brauerei und heutiges Kunst - und Kreativzentrum besichtigt. Eine sehr interessante Geschichte kann erwartet werden und 2 sehr unterschiedliche, spannende Führungen.
Kosten: 45,- € p.P., incl.Zug, Eintritt, 2 Führungen
Abfahrt:08.27h Bhf Herzogenrath
Kostenbeteiligung: 45,- €
18.02.2017K 20 in Düsseldorf
Otto Dix "Der böse Blick"
Otto Dix (1891-1969), berühmter Maler und berüchtigter Bürgerschreck, verbrachte von Herbst 1922 bis November 1925 intensive Schaffensjahre in Düsseldorf. Als Mitglied der revolutionären Künstlergruppe Das Junge Rheinland entwickelte er seine kritische Handschrift, die ihn in der Kunst des 20. Jahrhunderts unverkennbar macht. Dieser künstlerisch wie menschlich prägenden Phase widmet die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen die Ausstellung Otto Dix – Der böse Blick. Gezeigt werden ca. 200 Gemälde, Aquarelle und Grafiken aus nationalen und internationalen Sammlungen.
Die vielversprechende Ausstellung wird mit einer 90 minütigen Führung besucht.
Kosten: 45,- € p.P./ incl. Zug, Eintritt, Führung
Abfahrt:9,27 h BHF Herzogenrath
Kostenbeteiligung: 45,- €
15.01.2017Aachen Ludwig Forum
Mies van der Rohe - Collagen Kunst
Das Ludwig Forum widmet einem der ganz großen Aachener Künstler eine besondere Ausstellung: Ludwig Mies van der Rohe. Er wurde vor 130 Jahren in Aachen geboren. Die Ausstellung soll zeigen, dass Mies van der Rohe nicht nur ein bedeutender Architekt war, sondern auch ein hervorragender Maler und Zeichner. Mehr als 50 wertvolle Leihgaben sind jetzt im Ludwig Forum für Internationale Kunst eingetroffen. Es sind Zeichnungen und Collagen von Mies van der Rohe, die aus dem Museum of modern Art (MoMa) New York stammen. Gezeigt werden auch Gemälde von Paul Klee, Kurt Schwitters und Wassily Kandinsky. Sie waren Freunde von Mies van der Rohe und Ideengeber für seine Werke. Diese sehr interessante Ausstellung wird mit einer Führung besichtigt.
Kosten: 19,- € p.P./incl. Eintritt + Führung
Treffpunkt: 11.00 h Ludwig Forum Jülicherstr. 97-109, Aachen
Kostenbeteiligung: 19,- €
19.11.2016Von der Heydt Museum Wuppertal
"Giganten im Wettlauf zur Moderne"
Edgar Degas, Maler und Auguste Rodin, Bildhauer, sind die als Giganten bezeichneten Künstler dieser Ausstellung. Einer sagte zum anderen: "Er ist der Größte". Sie waren beide Außenseiter und Rebellen - und sie waren Genies. In einem Wettlauf hin zur Moderne warfen sie alle Regeln und Normen über Bord und erfanden wegweisendes Neues. Das Von der Heydt Museum in Wuppertal zeigt zum ersten Mal die zwei Giganten des Impressionismus, Edgar Degas und Auguste Rodin, im Wettstreit um das Neue in der Kunst. Eine 1,5-stündige Führung durch diese vielversprechende Ausstellung erklärt das Wesentliche.
Kosten: 45,- € incl. Zug, Eintritt, Führung, Organisation
Abfahrt Herzogenrath Bahnhof: 8.27 h
Kostenbeteiligung: 45,- €
11.11.2016Leselust im Buchladen Backhaus
Frauen, die lesen, sind gefährlich
Schmökern ohne Ende! Einen gemütlichen Abend gemeinsam mit jeder Menge Bücher im Kreise von lese - und buchbegeisterten Frauen zu verbringen, das ist an diesem Abend möglich in der Buchhandlung "Backhaus" in der Jakobstraße in Aachen Stadtmitte. Die Tür des Ladens ist geschlossen, der Buchhändler überlässt das "Feld" den Frauen, die sich 3 Stunden lang durch die Welt der Bücher schmökern und wühlen können. Einfach herrlich! Ein Glas Wein in der Hand oder einen Cappuchino schlürfend, über Bücher fabulierend oder den Buchvorstellungen der Organisatorinnen lauschend, dazwischen noch ein kleines Käsehäppchen oder lieber ein Träubchen? Alles ist da, frei verfügbar. Und am Ende kann das gefundene Schätzchen auch noch käuflich erworben werden. Leselust ist vorprogrammiert!
Kosten: 15,- €, incl. Getränk, Häppchen, Buchvorstellungen, Organisation, eigene Anreise
Treffpunkt: 19.00 h - 22.00 h im Buchladen "Backhaus" Jakobstraße Aachen, Nähe Markt.
Kostenbeteiligung: 15,- €
29.10.2016Gasometer in Oberhausen
"Die Wunder der Natur"
Die Ausstellung "Wunder der Natur" oder anders genannt auch "Intelligenz der Schöpfung" im Gasometer in Oberhausen feiert bildgewaltig das Leben der Tiere und Pflanzen, ihre Intelligenz und Vielfalt. Einzigartige großformatige Fotografien und überwältigende Filmausschnitte zeigen die schöpferischen Kräfte. Höhepunkt der Ausstellung ist die Erde selber. Im riesigen Innenraum des Gasometers wird unser Planet leuchtend zum Leben erweckt. Eine phantastische Demonstration! Eine 1 stündige- Führung durch die Ausstellung bringt weitere Erleuchtung.
Nach dem Besuch des Gasometers ist noch Zeit, um, wer mag, im Centro Oberhausen zu shoppen, zu bummeln oder einfach nur Kaffee zu trinken.
Kosten: 39,- €, incl. Zug, Eintritt, Führung, Organisation, ohne Verzehr
Abfahrt Herzogenrath Bahnhof: 8.27 h
Kostenbeteiligung: 39,- €
25.09.2016Apfelstadt am Niederrhein: Tönisvorst
Kulinarische Radtour
Mit dem Zug, das eigene Rad mitnehmend, bis nach Krefeld fahren und von dort entspannt und genussvoll durch die niederrheinische Landschaft zu den Apfelplantagen rund um Tönisvorst radeln. Zur Apfelernte ist es genau der richtige Zeitpunkt, um die Früchte der Heimat kennen zu lernen und zu probieren. Eine Apfel - Hofbesichtigung mit Einkehrmöglichkeit steigert das Wohlgefühl des Tages und vermittelt viel interessantes, wissenwertes rund um den Apfel. Die Radstrecke ist wie am Niederrhein meist üblig, flach, startet in Krefeld und endet auch dort nach ca. 60 km.
Kosten: 29,- €, incl. Zug, Radticket, Streckenführung, Organisation, ohne Verzehr. Wichtig: das eigene Rad muss mit! Die Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt auf 13 Frauen.
Abfahrt Herzogenrath Bahnhof: 8.52 h
Kostenbeteiligung: 29,- €
27.08.2016Museum Insel Hombroich
Ein magischer Ort
Einen völlig entspannten, sinnlichen Tag erleben mit anregenden Fotomotiven, phantastischen Kunstobjekten in wunderschöner wilder Natur, das wird Wirklichkeit im weitläufigen Gelände des Museums Insel Hombroich in der Nähe von Neuss, an der Erft. "Kunst parallel zur Natur" - das war das Motto des Sammlers und Gründers der Insel Hombroich, Karl-Heinrich Müller (1936-2007). Er hat seiner Vision vom Einklang zwischen Kunst, Kultur, Architektur und Natur ein Gesicht gegeben. Es heißt: Seinen eigenen Weg suchen, Kunst mal anders erleben, ohne Museumswächter, in freier Natur und mit viel frischer Luft. Ein geniales Konzept, dessen Erleben der Seele und den Sinnen gleichermaßen wohl tut. Für das leibliche Wohl ist in der Cafeteria gesorgt, die ein kleines, schmackhaftes, schlichtes Büfett bereit hält, an dem sich jeder Gast bedienen darf. Eine 1,5-stündige Führung mit einer KünstlerIn wird die Idee dieses naturnahen Landschaftsparks und des außergewöhnlichen Museums lebendig werden lassen.
Kosten: 45,- €, incl. Zug, Eintritt, Führung, Büfett und Organisation, mind. 13 Teilnehmerinnen
Abfahrt: Herzogenrath Bahnhof: 8.27 h
Kostenbeteiligung: 45,- €
02.07.2016Gent begeistert!
Großartige historische Kulisse
In Gent, der drittgößten Stadt Belgiens, schaut man sich "die Augen aus"! Es heißt: Gent atmet Geschichte und versprüht gleichzeitig Kultur und modernes Stadtleben. Eine 2 -stündige geführte Stadtwanderung wird einen Überblick über diese historische, lebendige Stadt geben, sodass der anschließende weitere Stadtbummel oder die schöne Grachtenfahrt oder das Flanieren durch die Gassen zum Erlebnis werden. Gent ist einfach eine Reise wert!
Kosten: 39,- €, incl. Zug ab Welkenraedt, Stadtführung in deutsch, Organisation
Abfahrt: Welkenraedt Bahnhof: 8.26 h, Tranfer möglich
Kostenbeteiligung: 39,- €
11.06.2016Neues Kunstzentrum in Lüttich
"La Boverie"
Im Mai 2016 eröffnet das neue Kunstzentrum "La Boverie" in Lüttich. Beheimatet ist das Museum in einem für die Weltausstellung 1905 errichteten Gebäude, welches einmalig schön zwischen der Maas und dem Kanal "Derivation" liegt. Im "La Boverie" ist das Museum der bildenden Künste untergebracht und neuer Raum für temporäre Ausstellungen ist entstanden. Das neue Kunstzentrum stellt für Lüttich die Krönung eines hochwertigen, vielfältigen Kulturangebots dar, welches auch für den Raum Aachen eine große Bereicherung ist. Nach dem Museumsbesuch mit Führung in Deutsch, verbleibt Zeit, um sich die herrliche Stadt Lüttich auf der anderen Maas Seite anzusehen oder einfach entspannt in einem der zahllosen schönen Cafes zu verweilen.
Kosten: 45,- € incl. Zug ab Welkenraedt/B, Eintritt & Führung Kunstzentrum "La Boverie", Organisation
Abfahrt: Bahnhof Welkenraedt/ Belgien: 9.26 h, Transfer möglich
Kostenbeteiligung: 45,- €
22.05.2016Route der Industriekultur
Radtour durch`s grüne Ruhrgebiet
Mit dem Zug, das eigene Rad mitnehmend, bis nach Duisburg Hauptbahnhof fahren und von dort aus auf der "Route der Industriekultur" durch das Herz des ehemaligen Reviers zum Landschaftspark Nord radeln. Eine angenehm, leicht zu fahrende Rund - Radtour von ca. 50 km, bei der auch dem Revier auf`s Dach gestiegen wird, wohl ohne Rad, dafür mit Weitblick übers grüne Rurgebiet, den Niederrhein und Duisburg. Für diesen schönen Ausblick wird das Dach eines Hochofens bestiegen. Das lohnt sich! Während der gemütlichen Radtour gibt es verschiedene Industriedenkmäler zu sehen, aber auch viel Natur.
Kosten: 31,-€ incl. Zug, Radticket, Streckenführung, Hochofenbesteigung, Organisation
Das eigene Rad muss mit! Max. Teilnehmerinnenzahl ist wegen des Radabteils im Zug 13 Frauen.
Kostenbeteiligung: 31,- €
30.04.2016Königliche Gewächs - häuser Laeken
Jugendstil & Pflanzenpracht vom Feinsten!
Nur für 6 Wochen im Jahr werden die Tore der Königlichen Gewächshäuser in Laeken bei Brüssel für die Öffentlichkeit geöffnet. Ein architektonisch und botanisch absolutes Highlight! Eine 1,5-stündige Architekturführung zeigt die Besonderheiten dieser 15 Jugendstil-Glaspaläste, der sogenannten "Ville de verre", der gläsernen Stadt, die so berühmt ist wegen ihrer einzigartigen, wunderschönen Jugendstilbauweise und der botanischen Pracht, die nur zu den Besuchertagen besichtigt werden kann. Auf knapp einem Kilometer Länge können ca. 60 000 Pflanzen bewundert werden, unter denen sich auch 200 Jahre alte Zitrus- und Lorbeerbäume befinden. Neben vielen Orchideensorten, findet man hier auch Fuchsien, Geranien, Gummi- und Zimtbäume, Bananenstauden und Solanaceen. Für die 6 Wochen Besuchertage werden noch weitere 5.000 Topfpflanzen und 6.000 Schnittblumen sowie zahlreiche Baumfarne, Palmen und Zitrusgewächse aufgestellt.
Kosten: 39,- € incl. Zug ab Welkenraedt/ Belgien, Eintritt, Führung und Organisation Abfahrt: Welkenradt Bahnhof: 8.26 h, Transfer dorthin möglich
Kostenbeteiligung: 39,- €
20.03.2016Bärenstarke Wanderung im Lontzenbachtal
wilder Bärlauch & wilde Narzissen
Im Lontzenbachtal oder auch Hohnbachtal genannt hat die Natur Wunder vollbracht und aus dem ehemaligen Bergbaugebiet rund um Kelmis ein kleines Paradies geschaffen. Wilde Narzissen, die seltenen Galmeiveilchen, der reizende Lerchensporn und jede Menge wohlriechendes Bärlauch ist während der ca. 9 km langen, leichten Wanderung zu bewundern. Auf der Hälfte der Wanderstrecke wird ein von den Organisatorinnen selbst hergestelltes köstliches, herzhaftes Bärlauch Picknick gereicht. Hinweise auf Blühendes am Wegesrand und Kräuterwissen fließen beim Wandern mit ein. Das Sammeln für den Eigenbedarf ist ebenso möglich. Ein Tütchen muss jede selbst mitbringen. Nach der Tour gibt es ein kleines Rezeptbüchlein zum Nachkochen der bärlauchigen Köstlichkeiten! Da die Wanderung zum Teil am Bach entlang verläuft und Matsch nicht ausgeschlossen werden kann, sollten feste Schuhe angezogen werden.
Kosten: 18,- € incl. naturkundl. Wanderführung, Bärlauchverkostung, Rezeptbüchlein und Organisation, eigene Anreise
Treffpunkt: 10.30 h am Parkplatz Casinoweiher in Kelmis (La Calamine)/ Belgien
Achtung: Aufgrund des milden Winters ist das Bärlauch früher als sonst. Die Tour wurde darum auf Sonntag, den 20.03.2016 vorverlegt. Im Flyer steht sie noch mit April, das stimmt nicht mehr.
Kostenbeteiligung: 18,- €
12.03.2016Auf den Spuren deutscher Geschichte:
Bundesrat & Kanzlerbungalow in Bonn
Als Bonn noch Regierungssitz war: Besichtigt wird an diesem Tag der Bundesrat und der Kanzlerbungalow mit jeweils einer 1,5-stündigen, sehr interessanten Führung. Da der Kanzlerbungalow auch heute noch politisch genutzt wird, müssen aus Sicherheitsgründen im Vorfeld die Personalien der Gäste beim Ministerium eingereicht werden, sowie an dem Tag ein gültiger Ausweis vorgelegt werden muss und sicherlich das Taschenmesser besser zu Hause bleiben sollte. Damit die Personalien eingereicht werden können, muss die Anmeldung zu dieser geschichtlich äußerst interessanten Tour bis zum 26.02.2016 erfolgen. Im Anschluß an der Bundesrat und Kanzlerbungalow Besichtigung steht das Haus der Geschichte auf dem Programm, wo man mit weiteren Teilen der dt. Geschichte in Berührung kommen kann oder sich wissenssatt im Museumsgarten entspannen kann.
Kosten: 29,- € incl. Zug, 2 Führungen und Organisation, die Eintritte in den diversen Häusern sind frei. Abfahrt: Herzogenrath Bahnhof: 8.44 h über Aachen
Kostenbeteiligung: 29,- €
27.02.2016Kölner Dom
Über den Dächern von Köln
Höhenfest und schwindelfrei sollte frau schon sein, wenn sie den Kölnern vom Dach des Domes "auf den Kopf gucken" will! Eine 1,5-stündige spannende Führung, hoch oben, ermöglicht völlig neue Blickwinkel auf dieses grandiose Bauwerk, dessen Architektur und Geschichte. Einmalig schön auch die Weitblicke. Ein Bauaufzug (keine Garantie, dass dieser an dem Tag fährt) bringt die Gäste nach oben, ansonsten heißt es 240 Stufen erklimmen. Für diese Tour ist das Mindestalter 16 Jahre sowie eine ausreichende Kondition zum Treppensteigen vorhanden sein muss. Nach der Dombesteigung und Dombesichtigung verbleibt noch reichlich Zeit, um in die schöne Kölner Geschäftswelt einzutauchen. Wir empfehlen für diesen Tag die Läden: Manufaktum, Deeberg und G. Sjörden, alle zentral gelegen. Kosten: 39,- € incl. Zug, Eintritt Dombesteigung und Führung, Organisation, ohne Verzehr und Konsum. Abfahrt: Herzogenrath Bahnhof: 9.44 h über Aachen.
Kostenbeteiligung: 39,- €
12.02.2016Kunsthaus NRW
Kunsthaus NRW in Kornelimünster bei Aachen
Im Jahre 2015 wurde aus " Kunst - aus - NRW" das "Kunsthaus NRW" mit neuer Leitung und neuem Konzept in den geschichtsträchtigen alten Gemäuern der ehemaligen Reichsabtei in Kornelimünster. Das Kunsthaus widmet sich u.a. der KünstlerInnenförderung des Landes NRW, erzählt die Geschichte der Kunstentwicklung in NRW seit der "Stunde Null 1945" und gibt zudem Einblicke in die junge Kunstszene von NRW. Nach der Führung durch das Museum und die Besichtigung des Kunsthauses verbleibt noch genügend Zeit, um in dem romantischen Voreifeldorf Kornelimünster einzukehren.
Kosten: 15,- € incl. Busticket ab Herzogenrath, Museums Führung und Organisation, ohne Verzehr. Die Führung beginnt um 16.15 h im Kunsthaus. Abfahrt: Herzogenrath Bahnhof Zug: 15.14 h, umsteigen Rothe Erde, Aachen in den Linienbus nach Kornelimünster.
Kostenbeteiligung: 15,- €
23.01.2016Duisburg
Das Lehmbruck Museum - Herausragende Sammlung
Besucht wird mit einer 1,5-stündigen Führung die ständige Sammlung des Lehmbruck Museums in Duisburg. Der Schwerpunkt der ständigen Sammlung bildet eine herausragende Sammlung moderner Skulpturen aus dem Nachlass von Wilhelm Lehmbruck sowie eine Sammlung bedeutender Gemälde der "Brücke - Künstler" wie Heckel, Pechstein, Jawlensky, Nolde u.v.m. Ebenfalls wunderschön und zum Konzept des Hauses gehörend: der Skulpturenpark, der das Museum umschließt und mit seiner Größe von 7 Hektar für viele Skulpturen bekannter Bildhauern wie Gragg, Moore, Oppenheim Platz hat und grad auch im Winter seinen besonderen Reiz hat.
Kosten : 39,- € incl. Zug, Eintritt und Führung, Organisation.
Abfahrt: Herzogenrath Bahnhof: 9.52 h
Kostenbeteiligung: 39,- €
21.11.2015Das Indische Köln
Indien liegt hinterm Neumarkt
In den letzten Jahrzehnten kamen rund 30.000 Menschen aus dem indischen Subkontinent nach Köln. Sie bereichern das Kölner Stadtleben mit einer sinnlichen Gastronomie, Musik und Religion. Wie in Indien selbst hat sich am Neumarkt ein lebendiges indisches Zentrum entwickelt. Die aus Karnataka stammende Vidya Banakar führt durch die Läden und Institutionen des indischen Kölns. Bei der interkulturellen Wanderung von ca. 3 Std. erfährt man mehr über die Menschen, deren Religionen und Gebräuche, die Lieferzeiten der frischen Mangos, das Neueste aus Bollywood, den Gebrauch von Curry und die Harmonielehre von Tabla und Co. Höhepunkt der Kulturwanderung ist der Besuch der indischen Musikakademie Anubhab.
Nach der Kulturwanderung besteht die Möglichkeit gemeinsam indisch essen zu gehen (nicht im Preis enthalten).
Kosten: 64,- € p. P./ incl. Zug, 3 stg. Event-Führung
Mind. 13 TN
Ab Herzogenrath Bhf: voraussichtl. 9.44 h
Kostenbeteiligung: 64,- €
06.11.2015Frauen, die lesen, sind gefährlich
LeseLust im Buchladen Backhaus
Einen gemütlichen Abend erleben, indem frau sich in einer schönen Buchhandlung gemeinsam mit anderen Frauen "einschließen" lässt. Die Spätlese wird in der Buchhandlung "Backhaus" auf der Jakobstraße in Aachen Zentrum stattfinden. Neben vielen Büchern, in denen nach Herzenslust gestöbert werden darf, gibt es bei Wein und Käsehäppchen, Buchbesprechungen durch die Organisatorinnen. Ein Event für Frauen, die gerne lesen, sich gerne mit anderen über Bücher austauschen, die den Flair eines guten Buchgeschäftes lieben und die Bücher zu schätzen wissen.
Treffpunkt: 19.00 h - 22.00 h
Buchhandlung Backhaus, Jakobstr. Aachen, Freitag, 6.11.2015
Kosten: 15,- € p. P. incl. Getränk, Knabberei und Buchbesprechung
Kostenbeteiligung: 15,- €
25.10.2015Bio Weingut in Zuid-Limburg
Wandern und Weinprobe
An vielen Orten im niederländischen Süd-Limburg wird Wein angebaut. So auch bei Eco-Wijndomein St. Mauritius in Schin op Geul. Der Weingarten ist ökologisch und die Weine haben das niederländische EKO-Siegel.
Bei einem geführten Spaziergang durch den Weingarten, kann man miterleben wie aus Trauben Wein gemacht wird. Im Anschluß gibt es eine Weinprobe mit Weinen, die vor Ort hergestellt wurden, ebenso werden Häppchen gereicht, alles bio.
Vor der Weingutbesichtigung und Weinprobe werden bei einer leichten Wanderung (ca. 7 km)ab Valkenburg längs der Geul andere Sinne belebt und erfrischt. Die Rückfahrt geht dann ab Schin op Geul mit dem Zug wieder nach Kerkrade.
Kosten: 36,- € p. P./ incl. Zug, Führung Weingut und Weinprobe, Wanderführung
Abfahrt Kerkrade/ NL Bhf: 9.29 h
Kostenbeteiligung: 36,- €
19.09.2015Bonjour Paris
Ein Tag im Marais
Paris entdecken an einem Tag geht nicht, aber das Viertel Marais an einem Tag zu erleben, das geht!
Das Marais liegt in Laufweite von Louvre, Seine, Sorbonne und lässt sich innerhalb eines Tages bequem zu Fuß erkunden. Der Stadtteil ist hipp, Heimat von Künstlern, Galerien, kleinen Designer- Läden, Centre Pompidou, Picasso Museum, zahlreichen Cafes sowie dem Marché des enfants rouge, einem bunten Lebensmittelmarkt, wo mit einem französischen Frühstück der Tag gestartet werden kann.
Eine in Paris lebende deutsche Guide wird galant durch das Viertel führen und den Pariser Flair Wirklichkeit werden lassen.
Für individuelle Vorlieben wie Besteigen des La Tour Eiffels oder den Scatern am Trocadero zu sehen oder mit der Metro fahren oder sich unter eine der Brücken zu setzen oder ... oder einfach dem bunten Treiben zu sehen, alles ist möglich.
Kosten: 80,- € p. P. / incl. mod. Reisebus, 3 stdg. dt. Führung durch das Marais und Tagesbegleitung, ohne Verzehr
Abfahrt Reisebus H´rath-Strass: 5.30 h, Re: ca. 23.00 h
Kostenbeteiligung: 80,- €
20.06.2015Mons - Europäische Kulturhauptstadt
Vielversprechend!
2015 ist das charmante Städtchen Mons, in der belgischen Provinz Hennegau, Kulturhauptstadt Europas.
Das Motto lautet: „Where Technology meets Culture“ – „Wo Technologie auf Kultur trifft“. Als Symbol dafür ist ein komplett neuer Bahnhof in der Kulturhauptstadt geplant, den der spanische Stararchitekt Santiago Calatrava entworfen hat. Er hat bereits den tollen Bahnhof in Lüttich gestaltet.
Die alten Gassen Mons mit ihren bürgerlichen und religiösen Bauwerken laden zu einem gemütlichen Spaziergang durch die Stadt ein, die mit über 100 Kunst - und Kulturveranstaltungen lockt. Drei der großen Ausstellungen sind Persönlichkeiten gewidmet, die eine besondere Bindung zur Stadt Mons haben: Vincent Van Gogh, Paul Verlaine und Sankt Georg.
Mit einer deutschsprachigen Stadtwanderung wird die Stadt erkundet und Neugierde für weitere Erkundungen geschaffen. Wir hoffen, dass das spektakuläre Kunstwerk, eine riesige Holz-Installation von Arne Quinze, die Stürme überlebt und zu sehen sein wird.
Kosten: 55,- € p.P. / incl. moderner Reisebus, 2 stdg. dt. Stadtführung,
mind. 15 TN
Abfahrt Reisebus H`rath-Strass: 7.30h Re: ca. 21.00h
Wichtig: Anmeldungen wg. des Reisebusses bis zum 8.05.2015
Kostenbeteiligung: 55,- €
14.06.2015Aubel und das Val - Dieu
Belgische Vielfalt von Wandern bis Biergenuss
Der Sonntagsmarkt im belgischen Aubel, im wunderschönen Herverland, lockt mit seinen regionalen Köstlichkeiten wie dem Apfel-Birnenkraut, dem Herver Käse oder dem prickelnden Cidre. Kulinarisch und optisch eine Attraktion!
Von Aubel aus geht’s zu Fuß gemütlich wandernd (ca.7 km) zur Abtei Val - Dieu, wo die ehem. Zisterzienser Abtei und die alte Bierbrauerei besichtigt werden, natürlich mit einer wohlschmeckenden Bierverkostung.
Ob Blond, Brune oder Triple: Lecker!
Der Reisebus zur Rückfahrt steht an der Brauerei bereit, damit evtl. „schwere Beine“ entlastet werden.
Kosten: 41,- € p. P. / incl. Reisebus, Wanderführung, 2 stdg. Führung + Bier-Verkostung, mind. 14 TN
Abfahrt Reisebus H`rath-Strass: 9.00 h

Kostenbeteiligung: 41,- €
10.05.2015Schwalmtal: Mühlenroute
Radeln & Genießen
Mit dem Zug bis Wegberg - Herrath, um dann gemütlich ohne Steigungen die Mühlenroute im Schwalmtal/ Niederrhein zu radeln. Auf dem Weg werden einige Mühlen passiert, an der Holtmühle lockt der Kaffeeduft auf der Terrasse am See, an der Schrofmühle vielleicht das Mühlen-Museum und in der Tüschenbroicher Mühle die Ofenkartoffel oder ein kühles Bier.
Je nach Gefallen!
Auf jeden Fall eine abwechslungsreiche, landschaftlich reizvolle und mühelose Radtour von ca. 55 km.
Kosten: 23,- € p. P. / incl. Zug + Radticket, Streckenführung, ohne Verzehr bei Einkehr
Abfahrt Bhf Herzogenrath: 9. 52 h, max. 13 TN
Wichtig: Das eigene Rad muss mit!
Kostenbeteiligung: 23,- €
25.04.2015Hertogenbosch/ NL
Mittelalterlicher Charme & Bossche Bollen
´s-Hertogenbosch oder auch kurz Den Bosch genannt, ist eine der schönsten und lebendigsten Städte der Niederlande und Zentrum von Noord-Brabant. Zudem die Stadt des weltberühmten Malers Hieronymus Bosch. Mit ihrem mittelalterlichen Charakter und ihrer Behaglichkeit ist Den Bosch eine historische Festungsstadt, die begeistert und vieles zu bieten hat. Die Stadt ist reich an einmaligen Bauten sowie dem Binnendieze, einem alten Wasserlauf, der das Stadtbild prägt.
Hertogenbosch ist das ideale Ziel für einen Städtetrip.
Bei einer 2 stdg. kulturhistorischen Stadtwanderung lernt man ein wenig von dieser schönen Stadt kennen und vielleicht auch einen „Bossche Bollen“ (gr. Windbeutel mit Schokoglasur).
Kosten: 42,- € p. P./ incl. Zug, 2 stdg. Stadtführung
Abfahrt Herzogenrath Bhf: 8.50 h
Kostenbeteiligung: 42,- €
22.03.2015Köstliche Bärlauch Wanderung
An den Ufern der Geul
Dieses Jahr geht’s nach Belgien an die Geul, wo der Bärlauch sich flächendeckend ausgebreitet hat und es nur so duftet nach dieser köstlichen Pflanze.
Die leichte Rundwanderung, beginnend in Moresnet über Plombieres und Gemmenich ist ca. 9 km lang und verläuft zum Teil längs der Geul.
Auf der Hälfte der Strecke gibt es dann, wie immer, eine leckere Bärlauchverkostung. Hinweise auf Blühendes am Wegesrand fließen mit ein und sammeln für den Eigenbedarf ist möglich.
Ein kleines Rezeptbüchlein zum Nachkochen wird verteilt.
Kosten: 18,- € p. P./ incl. naturkundl. Wanderführung, Bärlauchverkostung,
eigene Anreise, MFG organisierbar
Treffpunkt: Moresnet Parkplatz an der Kirche, Rue du Village 75/ Belgien: 10.30 h
Kostenbeteiligung: 18,- €
21.02.2015Lüttich
Cité Miroir zeigt "Entartete Kunst"
Viele Werke bedeutender Künstler wie Gaugin, Marc, Chagall, Picasso u.v.m., wurden von den Nazis aus deutschen Museen entfernt. Sie galten als „entartet“. Die Cité Miroir in Lüttich zeigt in einer einzigartigen Ausstellung eine Auswahl von Gemälden, die von den Nazis im Jahr 1939 bei einer geheimen Auktion in Luzern an europäische Kunstsammler und Museen verkauft wurden.
Hier verbindet sich Kunst und Geschichte.
Das neue, vielseitige Kulturzentrum La Cité Miroir ist ein architektonisch eindrucksvolles Gebäude im Herzen von Lüttich. Es wurde 1939 erbaut und wurde vor Kurzem komplett renoviert. In der Anlage befanden sich früher die öffentlichen Bäder und das Schwimmbad La Sauvenière.
Eine 2 stdg. Führung wird die Ausstellung und das Gebäude beleuchten.
Kosten: 45,- € p. P. / incl. Zug, Eintritt + 2 Std. dt. Führung
Abfahrt Eupen/Belgien Bhf: 9.17 h, Transfer mögl.
Kostenbeteiligung: 45,- €
17.01.2015Japan - Fieber im Folkwang Museum
Monet, Gaugin, van Gogh - Inspiration Japan
Die Sonderausstellung im Museum Folkwang Essen beleuchtet wie das "Japan-Fieber" die Kunst erfasste oder anders ausgedrückt, den Einfluss Japans auf die Impressionisten. 400 Kunstwerke zeigen den Japan - Hype des 19. Jahrhunderts bis ins frühe 20. Jahrhundert. Van Gogh wählte japanische Stilmittel, Monet malte ganze Bildserien mit Seerosenmotive, Cezanne, Renoir, Matisse u. a. verinnerlichten Stilprinzipien der asiatischen Kunst. Eine Führung durch diese Sonderschau vermittelt Einblicke in die Rezeption japanischer Kunst in Frankreich - dem sogenannten Japonisme.
Preis p.P. 45,- €, incl. Zug, Eintritt und Führung, Abfahrt des Zuges ab Herzogenrath Bahnhof 8.27 h
Kostenbeteiligung: 45,- €
22.11.2014Camille Pissarro - der Vater des Impressionismus
von der Heydt-Museum Wuppertal
"Camille Pissarro - Vater des Impressionismus" so heißt die Ausstellung die das von der Heydt - Museum in Wuppertal Elberfeld zeigt. Nicht nur 70 der betörenden Gemälde von Pissarro werden zu bewundern sein, sondern auch Werke von Künstlern mit denen Pissarro im engen Kontakt stand, wie Cezanne, Manet, Monet, van Gogh, Gaugin und noch andere Künstler dieser aufregenden Epoche. Eine 1,5 stündige Führung durch diese hervorragende Ausstellung wird das Leben und das Werk von Camille Pissarro den Betrachterinnen näher bringen.
Kosten: 45,- € p.P., incl. Zug, Eintritt und Führung
Abfahrt: Herzogenrath Bahnhof: 9.27 h
Kostenbeteiligung: 45,- €
26.10.2014Herbstwanderung Hohes Venn C-Zone
magisch still und sagenhaft schön
Die C- Zone des Hohen Venns in den nördlichen Ardennen darf man nur mit einer eigens dafür zugelassenen NaturführerIn betreten. Ein hoch sensibler und geschützter Naturraum, den wir Menschen nur mit Vorsicht und Achtung vor Tier und Pflanzen erfahren dürfen. Vielleicht sind auch in diesem Jahr die Kraniche wieder zu sehen oder unbeschreiblich schöne, bizarre Eiskristalle an den Pflanzen. Auf jedenfall ist diese naturkundlich begleitete Wanderung über Moorpisten und Holzstege, auch wenn es bitterlich kalt sein kann, ein wunderbares Naturereignis.
Im Anschluss kann man sich bei hervorragender Waldbeertarte (falls an dem Tag angeboten) und chocolat chaud im Cafe am Signal de Botrange wieder aufwärmen.
Kosten: 24,- € p.P., incl. naturkundl. Wanderführung, ohne Verzehr, eigene Anreise, MFG organisierbar
Treffpunkt: Signal de Botrange 11.00 h
Kostenbeteiligung: 24,- €
27.09.2014Düsseldorf - Kaiserswerth
& Ahoi auf der weißen Flotte
Die „Kö“ in Düsseldorf kennen die Meisten, doch der historische Stadtteil Kaiserswerth von Düsseldorf, der mit viel mittelalterlichen Geschichte und Charme punkten kann, steht bei dieser Tour im Focus und wird mit einer 2 stdg. Stadtführung besichtigt. Anschließend geht’s gemächlich per Schiff, der „weißen Flotte“, über den Rhein zurück nach Düsseldorf. Die Bootstour dauert 1,5 Std., Getränk an Bord im Preis enthalten. Kosten: 48,- € p. P./ incl. Zug, Stadtführung, Schifffahrt incl. Getränk Abfahrt H`rath Bhf: 8.27 h
Kostenbeteiligung: 48,- €
30.08.2014Luxembourg Stadt
Gelebtes Europa
In Luxembourg Stadt kann man Europa im Kleinen erleben. Drei Namen für ein und denselben Marktplatz in drei Sprachen ist nichts ungewöhnliches. Es gibt viel Interessantes und Geschichtsträchtiges in Luxembourg zu besichtigen: das Europaparlament, die Unter - und die Oberstadt, die Gärten in den Kasematten, die Alzette, die sich dadurch schlängelt, der bunte Wochenmarkt, liebevoll "der Knuedler" genannt, die tollen Restaurants mit luxemburgischer Küche, die Sprachenvielfalt und nicht zuletzt die offene und freundliche Art der Luxemburger Menschen: Ein Urlaubstag in Europa!
Kosten: 54,- € p.P., incl. moderner Reisebus, 3 Std. thematische Stadtführung
Abfahrt: am Lidl Parkplatz Herzogenrath-Strass: 7.30 h, Re: ca. 21.00 h
Dringend anmelden bis zum 17.07.2014, mind. 15 TN
Kostenbeteiligung: 54,- €
16.08.2014Ein Tag am Meer
Die Nordseeküste bei Oostende
Mit der belgischen Bahn bis zum Meer fahren und sich dort die Nordseebrise um die Nase wehen lassen. Am Strand spazieren, köstlische, frische Fischspezialitäten direkt vom Fischmarkt probieren, sich sonnen oder baden, die Mercator, einen Großsegler besichtigen oder wer mag: mit der Küstentram zum Sand-Skulpturenfestival nach Blankenberge fahren oder eine Schiffsfahrt aufs Meer hinaus... Die Entscheidung wird das Schwierigste sein, da alles wunderbar ist.
Kosten: 34,- € p.P., incl. Zug und Tagesführung, Zusatzaktionen nicht im Preis enthalten
Abfahrt: Bahnhof Welkenraedt/ Belgien: 7.23 h, Transfer mögl.
Kostenbeteiligung: 34,- €
12.07.2014Kölner Skulpturenpark
Ein sommerliches Museumsvergnügen
Ganz in der Nähe des Kölner Zoos und des Rheins liegt der 40.000 Quadratmeter große Skulpturenpark, der einerseits zu Ruhe und Entspannung einlädt und andererseits erfreuliche Begegnungen bietet mit moderner zeitgenössischer Kunst in Form von Außenskulpturen. Seit Mai 2013 ist die 7. Ausgabe von "KölnSkulptur" (#7) zu sehen. 13 Künstlerinnen präsentieren in der #7 ihre außergewöhnlichen Kunstwerke. Eine Führung durch den Park ermöglicht andere Kunstblicke. Das Parkcafe lädt dann zum Ausruhen ein. Ein sommerlicher Museumsbummel unter freiem Himmel!
Kosten: 29,- € p.P., incl. Zug, Parkführung
Abfahrt Herzogenrath Bahnhof: 9.14 h
Kostenbeteiligung: 29,- €
28.06.2014Antwerpen
Das MAS und das Hafenviertel
Antwerpen ist schon immer eine tolle Stadt, die vieles zu bieten hat, doch mit dem 2011 eröffneten MAS (Museum aan de Stroom) hat die Metropole noch ein beeindruckendes Gebäude dazu gewonnen. Dieses faszinierende Bauwerk ist ein absoluter Gewinn für das Hafenviertel, das im Zuge dessen ein neues Gesicht (was auch sehr nötig war) erhalten hat. Von der Dachpromenade des MAS hat man einen wunderbaren Blick über Antwerpen und die Schelde. Vom Hafenviertel ist die Altstadt mit ihren historischen Gebäuden, den vielen Plätzen, Gassen und Geschäften fußläufig zu erreichen. Eine Besichtiung des MAS mit Führung ist im Preis enthalten.
45,- € p.P., incl. Zug, MAS Eintritt + Führung
Abfahrt Bahnhof Welkenraedt / Belgien: 8.23 h, Transfer mögl.
Kostenbeteiligung: 45,- €
11.05.2014Vennbahntrasse
Drahtesel statt Dampfross
Die Vennbahntrasse, eine stillgelegte Bahntrasse von Lammersdorf in der Eifel aus runter radeln nach Aachen und dabei nicht ins Schnaufen kommen, sondern einfach nur die schöne Landschaft und die gemütliche Fahrt genießen!
Die Anfahrt nach Lammersdorf wird ab Aachen Bushof mit dem Eifelbus und seinem Radanhänger gemacht. Von Lammersdorf gehts dann mit dem eigenen Rad zurück nach Aachen.
23,- € p.P. , incl. Eifelbus, Radticket Zug + Bus, Streckenführung
Abfahrt Herzogenrath Bahnhof: 8.14 h, Aachen Bushof: 9.20 h
Wichtig: Das eigene Rad muss mit.
Kostenbeteiligung: 23,- €
13.04.2014Bärlauch Wanderung
entlang der Geul in Belgien
Wie jedes Jahr auch in diesem die traditionelle Frühjahrs - Bärlauchwanderung. In diesem Jahr gehts entlang der Geul in Belgien, wo sich zwischen Moresnet und Plombieres der Bärlauch flächendeckend ausgebreitet hat und mit seinem typischen Duft die Wanderinnen inspiriert und animiert zum Schnuppern, Staunen und Sammeln.
Die leichte Rundwanderung, beginnend in Moresnet über Plombieres und Gemmenich ist 9 km lang und führt zum Teil längs der Geul. Auf der Hälfte der Strecke gibt es wie immer an einer schönen Picknickstelle die Bärlauchverkostung mit herzhaften Bärlauchleckereien. Hinweise auf Blühendes am Wegesrand fließen mit ein und sammeln für den Eigenbedarf ist möglich. Nach der Wanderung gibt es noch ein kleines Rezeptbüchlein zum Nachkochen.
18,- € p.P., incl. naturkundlicher Wanderführung, Bärlauchverkostung, Rezepte
eigene Anreise, MFG organisierbar
Treffpunkt: 11.30 h Moresnet
Kostenbeteiligung: 18,- €
06.04.2014Bundeskunsthalle Bonn
Die große Malewitsch-Schau
Eins der Highlights der Bundeskunsthalle in Bonn ist in 2014 die große Malewitsch-Schau mit über 300 Werken des russischen Malers. Der Titel der Ausstellung lautet "Kasimir Malewitsch und die russische Avantgarde". Malewitsch(1879-1935) gilt als einer der wichtigsten Begründer der abstrakten Malerei.
Bei schönem Wetter rundet ein Spaziergang zur naheliegenden Rheinaue mit Cafebesuch den Tag ab.
45,- € p.P., incl. Zug,Eintritt Museum, 1,5 stündige Führung
Abfahrt Herzogenrath Bahnhof: 9.14 h
Kostenbeteiligung: 45,- €
29.03.2014Gouda - typisch holländische Stadt
Käse und vieles mehr
Gouda ist nicht nur Käse, Gouda ist viel mehr, es ist einfach schön. Oder man könnte sagen: Gouda ist Holland aus dem Bilderbuch.
Eine 1,5 stündige Stadtführung in deutsch zeigt die schönsten Plätze, historischen Gebäude und vermittelt einen Eindruck von Gouda: früher und heute. Mittelalterliche Gassen, Grachten und ein Museumshafen, der samstägliche Wochenmarkt und viele anregende Geschäfte laden zum Bummeln ein.
58,- € p.P., incl. Zug + Stadtführung
Abfahrt Herzogenrath Bahnhof: 7.50 h
Wichtig: Dringend anmelden bis zum 28.02.2014, min. 13 TN
Kostenbeteiligung: 58,- €
16.02.2014"EXPO Joan Miro"
in Spa / Lütticher Land
In dem kleinen Ardennenstädtchen Spa ist die Belle - Époque an vielen Ecken erlebbar und nicht zuletzt im kürzlich restauriertem "Pouhon Pierre Le Grand", einem prächtigen Jugendstil - Brunnenhaus mit Wintergarten. In diesem stilvollem Ambiente glänzt die Ausstellung "Expo Joan Miro" mit 100 Werken des spanischen Künstlers Joan Miro und 40 Werken seines Kollegen Salvador Dali. Gezeigt werden Aquarelle, Lithografien, Gavuren, Zeichnungen, Collagen und Keramiken von Miro, die zum Teil zum ersten mal ausgestellt werden. Eine sehenswerte Ausstellung an einem absolut erlebenswerten Ort im Lütticher Land.
Kosten: 31,- € p.P., incl. Zug, Eintritt Expo
Abfahrt H`rath Bhf: 10.08 h über Ac und Welkenraedt
Kostenbeteiligung: 31,- €
18.01.2014Aachen
"Starke Frauen" im Suermondt Ludwig Museum
Museen der Städte Köln, Bonn, Düsseldorf wurden bereits viel von Frauenkulturtour besucht; dieses Jahr starten wir mit einem Aachener Museum, dem Suermondt Ludwig Museum auf der Wilhelmstraße in Aachen Mitte. Die angebotene Führung "Starke Frauen - Frauendarstellungen vom Mittelalter bis in die Neuzeit" erfreute in Aachen bereits ein Publikum, sodaß wir sie wählten, um das neue Jahr ganz im Sinne unserer Frauenkulturtouren einzustimmen. Lassen Sie sich überraschen von einer Aachener Kunstdozentin und dem vielversprechenden Suermondt Ludwig Museum. < Nach dem Museumsbesuch besteht das Angebot gemeinsam nach Aachen zu spazieren, um dort im Hof im "Cafe Mohren" mit einer gemütlichen Kaffeepause und köstlichen Torten das Kunsterlebnis zu versüßen.> < Preis: 19,- € p.P. incl.Museumseintritt + 1 std. Führung, ohne Verzehr, eigene Anreise
Kostenbeteiligung: 19,- €
23.11.2013Museumsmeile Bonn & Bundeskunsthalle
"Die Avantgarden im Kampf"
Einen Tag lang die Museumsmeile in Bonn besuchen. Beginnend in der Bundeskunsthalle mit der Ausstellung "Die Avantgarden im Kampf": Der Erste Weltkrieg gilt als „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts". Mitten in den Auseinandersetzungen kämpften auch die Künstler, und die Ereignisse hinterließen in ihren Werken deutliche Spuren.
Die Ausstellung präsentiert die künstlerischen Aktivitäten dieser dramatischen Zeit anhand herausragender Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen von Beckmann, Dix, Kandinsky, Kirchner, Klee, Lehmbruck, Macke, Malewitsch, Marc, Picasso, Schiele und weiteren Künstlern.
Neben der Bundeskunsthalle bietet die Museumsmeile noch viele weitere Museum, so auch das Haus der Geschichte, wo vor allen Dingen die deutsche Geschichte ab dem 2. Weltkrieg in einer Dauerausstellung beleuchtet wird. Möglichkeiten zum Pausen und Schlendern in den diversen Museumsshops sind vorhanden. Kosten: vorraussichtl. 45,- € p. P. / Zug, Museumseintritt + 1,5 std. Führung durch die Ausstellung.
Ab H`rath Bf: 9.29 h
Nähere Infos ab Juni über unsere homepage erhältlich
Kostenbeteiligung: 45,- €
12.10.2013Brüssel zum Schlemmen
... die Geburtsstadt der Praline
Bei dieser Tour wird Brüssel von seiner volkstümlichen Seite und den gastronomischen Gourmetspezialitäten entdeckt. Kulinarische Träume in Form von Pralinen bekannter Schokoladenhersteller, süffige belgische Biere, wohlduftende Käse und vieles mehr werden geboten, vermischt mit Anekdoten und Traditionellem aus der Region. Die Köstlichkeiten werden probiert und auch Rezepte werden verraten. Bei einer Schlemmerpause wird sich bei Bier und Käse gestärkt und in einer der ältesten Keksfabriken des Königsreiches wird „griech. Brot“ gekostet. Eine Erkundungsreise für Gaumen und Geist, bei der bestimmt viel gute Laune aufkommt!
Nach der kulinarischen Führung bleibt noch reichlich Zeit, um sich bummelnderweise z. B. die wunderschönen Jugendstilelemente von Brüssel anzusehen oder in eins der hervorragenden Museen zu gehen.
Kosten: 59,- € p. P./ Zug, 3 std. kulinarische Stadtführung incl. Kostproben + Schlemmerpause.
Ab: Bf Welkenraedt/B: 8.23 h,Transfer möglich
Kostenbeteiligung: 59,- €
28.09.2013Louvre - Lens / Nordfrankreich
Glanzlicht in einer armen Stadt - Eröffnung Dezember 2012
In Kürze mehr: Die Tour ist noch in der Planungsphase

"Im Dezember ist es soweit: Das weltberühmte Pariser Kunstmuseum Louvre erhält eine Zweigstelle im französischen Norden. Nach der Etablierung des Centre Pompidou Metz in Lothringen ist dies die zweite Etappe der Dezentralisierung des französischen Kulturerbes. Mit dem Louvre Lens verlässt die Kunst nun erneut das alles dominierende Paris und installiert sich demokratisch – in der „tiefsten“ Provinz" zitiert aus Zeitung France Guide
31.08.2013Christo im Gasometer & Schloß Oberhausen
Doppelter Kunstgenuss
Im Gasometer von Oberhausen, einem Industriedenkmal mit besonderer Ausstrahlung, präsentiert der Künstler Christo seine faszinierende „Big Air Package“ Skulptur, die von außen, aber auch von Innen betrachtet werden kann und sich als eine Kathedrale der Luft darstellt. Das Kunstprojekt wird ergänzt durch eine Ausstellung der bedeutendsten Werke von Christo und Jeanne Claude, seiner verstorbenen Frau.
Das Schloss Oberhausen, eine klassizistische Schlossanlage, fußläufig vom Gasometer und dem CentrO im romantischen Kaisergarten gelegen, ist u.a. ein Ort der bildenden Kunst. Die Galerie Ludwig bietet mit wechselnden Ausstellungen immer wieder Neues.
In den beiden Gebäudekomplexen des Schlosses sind ein Cafe mit Biergarten, das Kunstmuseum, Ausstellungsräume und eine Gedenkstätte der Opfer des Nationalsozialismus untergebracht.
Der Gasometer wie auch Schloss Oberhausen gehören zur Route der Industriekultur.
Kosten: 45,00 € p. P. / incl. Zug, Eintritt + Führung im Gasometer,Eintritt Schloß
Ab H’rath-Bf: 8.27 h
Kostenbeteiligung: 45,- €
12.07.2013Aachener Häppchentour
Kulinarischer Streifzug für Genießerinnen
Aachen mal anders kennenlernen: Köstliche Häppchen werden unterwegs serviert, mit Anekdoten und Historischem aus dem alten Aachen angereichert und mit einem edlem Tropfen aus dem Kaiser Karl Kräutergarten abgerundet. Ein kurzweiliger Streifzug durch eine geschichtsträchtige Stadt, die eben auch kulinarisch vieles zu bieten hat! Nach der 2 std. Führung besteht die Möglichkeit in der Weinstube oder im Cafehaus den Tag ausklingen zu lassen.
Kosten: 16,- € p. P. / Stadtführung + Kostproben, eigene Anreise.
Treffpunkt: 15.50 h am Elisenbrunnen in Aachen Zentrum
Kostenbeteiligung: 16,- €
29.06.2013Weitgereist - doch selten nach Köln?
Tour für Frauen mit Migrationshintergrund und alle anderen Weltoffenen
Sich in einer Gruppe von gleichgesinnten Frauen einer fremden Stadt zu nähern ist angenehmer und macht sehr viel Freude. Entspannt und lustig, interessant und bunt wollen wir Köln – die Metropole am Rhein – kennenlernen. Eine Stadtführerin, Frau Lupri, wird 1,5 Std. die Kölner Highlights zeigen und so manche Geschichte dazu erzählen können.
Die Kölner sagen, ihre Stadt ist ein Lebensgefühl. Diesem Ausspruch wollen wir an diesem Tag folgen und uns gemeinsam treiben lassen!
Sollten touristische Wünsche, Ideen oder Fragen bestehen, können diese gerne mit den Veranstalterinnen im Vorfeld besprochen und wenn möglich eingebaut werden. Gegebenenfalls ist es möglich eine Übersetzerin (türkisch oder iranisch) mitzunehmen. Falls Kinder mitgenommen werden sollen, bitte rechtzeitig anmelden zwecks Organisation.
Kosten: 27,- € pro Erwachsene. / incl. Zug, Stadtführung (evtl. Zugkosten für Kinder sind zusätzl.)
Ab Aachen Bf: 10.18 h , Re in AC: 18.45 h.
mindestens 13 Teilnehmerinnen
Kostenbeteiligung: 27,- €
09.06.2013Wanderlust auf dem Eifelsteig
Fernblicke gratis
Der Eifelsteig oder auch liebevoll 'Glückssteig' genannt, erstreckt sich über 313 km von Kornelimünster bis nach Trier. Dazwischen wartet viel Eifelland auf die Wanderinnen. Hier wird die 2. Etappe gewandert von Roetgen nach Monschau. 17,4 km mit einer Gehzeit von ca. 4,5 Std. und leicht zu laufen. Es heißt: das Auge verliert sich in den Weiten des Naturparks Hohes Venn und eine unendliche Ruhe geht vom Hochmoor aus. Herrliche Fernsichten sind der Wanderinnen schönster Lohn! Na, wenn das keine Lust macht? Kosten: 25,- € p. P. / incl. Linien-Bus, Wanderführung.
Ab H`rath Strass:ca. 9.00 h, Monschau ab:ca. 17.27 h
Kostenbeteiligung: 25,- €
05.05.2013Kunst - Radtour
Kunst entlang der Vennbahntrasse von Aachen über Kornelimünster
Die Vennbahntrasse – einer der längsten Bahntrassenwege Europas (Aachen - Luxemburg = 125 km) – lockt mit kultureller Vielfalt und wunderschönen Kulturlandschaften. Die Radetappe geht von Aachen Rothe Erde Bahnhof über Kornelimünster nach Raeren, immer auf der ehemaligen Bahntrasse mit wenig Steigung und gut zu radeln.
Im historischen Kornelimünster wird die ehem. Reichsabtei mit der Kunstsammlung NRW im Rahmen einer 90 minütigen Führung besichtigt. Nach einer kurzen Pause geht's dann weiter per Pedalo nach Raeren, um dann über Eynatten (Belgien) und dem Aachener Wald wieder nach Aachen Rothe Erde zu gelangen.Eine steigungsarme, doch sehr interessante, schöne Strecke von ca. 32 km mit Einkehrmöglichkeiten. Kosten: 35,-€ p. P./ incl. Zug, Radticket, Museumsführung, Streckenführung. Das eigene Rad muss mit! Ab: H’rath Bf: 10.14 h
Kostenbeteiligung: 35,- €
27.04.2013Flämisch Mechelen
Charmantes Städtchen an der Dijle
Mechelen in Belgien ist eine Stadt der Renaissance, wo hunderte historische Gebäude noch immer an die mächtige Hauptstadt der Burgundischen Niederlande zu Beginn des 16. Jahrhunderts erinnern. Doch nicht Dornröschenschlaf heißt es hier, sondern dynamische Powerstadt, die sehr Vieles zu bieten hat!
Eine 2 std. Stadtwanderung führt zu den schönsten historischen Monumenten. Zeit zum Bummeln, Staunen, Shoppen und Genießen ist natürlich eingeplant. Kosten: 41,- € p.P./ incl. Zug, historischer Stadtführung. Ab BF Welkenraedt/ B: 8.23 h, Transfer organisierbar
Kostenbeteiligung: 41,- €
14.04.2013Bärlauch Wanderung
Naturschutzgebiet Brander Wald
Wie jedes Jahr auch in 2013 wieder die beliebte Bärlauchwanderung. In diesem Jahr wird in Stolberg Münsterbusch der Bärlauch seinen duftenden Teppich ausbreiten und zum Sammeln für den Eigenbedarf einladen. Vorher wird das Naturschutzgebiet Brander Wald erwandert: Das größte Aachener Naturschutzgebiet, das seit 2004 als NATURA-2000-Gebiet in ein europäisches System zum Schutz von Lebensräumen eingebunden ist. Der Wald mit ca. 194 ha erstreckt sich zwischen Eigermühle im Süden bis zur Buschmühle im Norden, wo dann der Bärlauch am Ufer der Inde mit seinem intensiven Duft aufwartet und Bärlauchköstlichkeiten als Stärkung gereicht werden. Leichte Wanderung, ca. 8-10 km Kosten: 18,- € p. P./ incl. naturkundl. Wanderführung, Bärlauch - Leckereien + Rezeptbüchlein. Eigene Anreise, MFG organisierbar. Treffpunkt: 10.30 h Stolberg Buschmühle, Angelparkplatz
Kostenbeteiligung: 18,- €
23.03.2013Maastricht entdecken
Auf den Spuren der Geschichte
Eine 90 min. geführte Stadtwanderung, angereichert mit Erzählungen, Anekdoten und Wissenswertem, erweckt die Geschichte der Stadt zum Leben. Gezeigt werden die schönsten historischen Orte im Zentrum. Die Stadtführung endet an der Bischopsmolen, der ältesten noch aktiven Wassermühle der Niederlande, wo die Mühlen Bäckerei mit koffie und köstlichem vlaai (niederl. Kuchen), hergestellt aus dem selbstgemahlenem Spelt, einer Spezialität der Bischopsmole, zur gemütlichen Rast einläd. Echt lecker! Kosten: 35,- € p. P./ incl. Zug, Stadtführung, koffie met vlaai. Ab: Kerkrade Bf: 8.59 h
Kostenbeteiligung: 35,- €
23.02.2013Oper - Musikalische Erlebnistour
Mozarts Don Giovanni an der dt. Oper am Rhein
Das Opernhaus der deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf - ein Juwel der 50er Jahre in rotem Plüsch mit riesigem Fundus in den Kellergängen - zu besichtigen, bereitet ebenso viel Freude, wie der anschließende gemeinsame Opernbesuch der Oper "Don Giovanni". Nach der 2-stündigen Führung durch das Opernhaus mit einem Dramaturgen des Hauses besteht die Möglichkeit, im Theaterbistro einen kleinen, aber feinen Imbiss zu sich zu nehmen. Die Operneinführung im Foyer stimmt ein auf das musikalische Drama, welches ab 19.30 h folgt. Vom 2. Rang, 1. Reihe aus werden Klänge, Bilder und Eindrücke uns 3,25 Stunden fesseln und verzaubern.
Musikgenuss und der obligatorische Sekt in der Pause lassen diesen Opernausflug zu einem musikalischen Erlebnis werden!
Kosten: 80,- € p.P. / Zug, Opernkarte, Operhausbesichtigung mit Führung, Operneinführung, ohne Verzehr und Getränke. vorraussichtl. Abfahrt: 14.27 h ab Herzogenrath Bahnhof, Rückkehr: ca. 00.30
Anmeldungen bitte bis zum 5.02.2013
Kostenbeteiligung: 80,- €
13.01.2013100 x Paul Klee
im K 21/ Ständehaus in Düsseldorf
Einmalige Ausstellung zu Paul Klee im K 21, dem Museum in Düsseldorf für moderne Kunst. Tolle Ausstellung, toller Museumsbau!
45,-€ p.P. für Zugfahrt, Museumseintritt und 90 minütige Führung durch die Klee Ausstellung
Ab H`rath Bf: 9.27 h
Kostenbeteiligung: 45,- €
24.11.2012Wallraf Richartz Museum Köln
1912 - Mission Moderne - Sonderausstellung zum Sonderbund
"Vor 100 Jahren fand in Köln eine der wichtigsten Ausstellungen der jüngeren Kunstgeschichte statt. Die heute legendäre Kölner Sonderbundausstellung war im Sommer 1912 angetreten, dem konservativen Kaiserreich die moderne Kunst nahe zu bringen – mit durchschlagendem Erfolg. Die Schau wurde in Deutschland zum wichtigsten Wegbereiter für die Moderne. Qualität und Quantität der Exponate waren atemberaubend. Rund 650 Kunstwerke – darunter alleine 130 Gemälde von van Gogh, 26 von Cézanne, 25 von Gauguin, 32 von Munch und 16 von Picasso – waren in der eigens für die Schau errichteten Ausstellungshalle zu sehen. Das Spektrum der ausgestellten Kunst reichte vom Postimpressionismus bis hin zum deutschen Expressionismus, den jungen Malern der Brücke und des Blauen Reiters. Anlässlich des Jubiläums der Sonderbundausstellung zeigt das Wallraf mit „1912 – Mission Moderne“ vom 31. August bis 30. Dezember 2012 einen spektakulären Rückblick auf diese Jahrhundertschau. Mit mehr als hundert Meisterwerken, die damals zu sehen waren, wird die ursprüngliche Ausstellung in ihren Schwerpunkten und Zielsetzungen rekonstruiert." Quelle WRM
Ein besonderer Kunstgenuß ist zu erwarten. Eine Führung durch diese einmalige Ausstellung ist gesichert. Im Preis von 45,- € enthalten: Zugfahrt, Eintritt und Führung, Organisation
Abfahrt: H`rath Bf: 9.14 h über Aachen. Re: ca. 19.30 h H`rath
Kostenbeteiligung: 45,- €
27.10.2012Hohe Venn / C-Zone
Herbstwanderung mit naturkundlicher Führung
Das Hohe Venn alleine zu bewandern ist nicht so ratsam und auch nicht so schön: darum hier eine herbstliche Frauenwanderung durch einen wunderschönen Teil des walonischen Venns / Belgien. Die Wanderung durch diesen C-Zonen Abschnitt dauert ca. 3 Std, ist leicht, angenehm zu laufen und verspricht herrliche Aus - Ein und Rundblicke. Eine Wanderführerin des Naturpark Eifels führt die Gruppe ortskundig und interessant. Sie wird über Flora und Fauna zu erzählen wissen und auf so einiges aufmerksam machen können. Treffpunkt der Wanderung ist um 10.30 h am Turm von Botrange in Belgien. Die Anreise erfolgt mit Privat - PKWs oder MFG. Kosten der Wanderung und naturkundlichen Führung: 23,- €
Kostenbeteiligung: 23,- €
29.09.2012Lille in Nordfrankreich
Die Stadt der Gegensätze
Lille beweist wie eine Stadt ihre alten Wurzeln behalten kann und doch in Bewegung bleibt. Das Altstadtviertel lockt mit flämischen Barock und Rennaissance und vielen historischen Gebäuden. Im Gegensatz dazu stehen die Türme des ultramodernen Stadtviertels "Euralille". Mit einer geführten 2-stündigen Stadtwanderung werden diese Gegensätze erlebbar. Zum flanieren, shoppen, Kunst genießen oder sich der landesweit anregensten Kneipen - u. Kulturszene hingeben: dafür bürgt diese bewegte wunderschöne, ehemalige TextilarbeiterInnenstadt. Ebenso faszinierend wie der alte Teil ist der Markt von Wazemmes, dem afrikanischen Teil der Stadt. Hier gibt es einfach "alles", von exotischen Gewürzen, Gemüsen, Blumen, Tiere bis hin zu manch Skurrilem. Die Reise erfolgt mit dem Reisebus und dauert ca. 3,5 Std.; eine kleine Anstrengung für ein großes Vergnügen! Im Preis von 65,- € enthalten: moderner Reisebus, 2 Std. Stadtführung "Le vieux Lille et Euralille" in deutsch,Orga des Tages. Abfahrt des Reisebus H`rath Strass: 7.00 h, Re: ca. 22.00 h
Anmeldungen bitte bis 17.8.2012
Kostenbeteiligung: 65,- €
19.08.2012Mit dem Rad in die Eifel?
Mühelos mit dem E - Bike von Heimbach zum Rursee
Wer hat nicht schon mal gedacht, ich probier's mal aus! Und so geht's: Mit der Euregiobahn bis Heimbach zum Nationalparktor. Von einem netten Menschen eine kurze Einführung zum elektrounterstütztem Fahrrad erhalten, mit dem Leihrad ein wenig ausprobieren und dann los. Erstmal 4 km leichte gerade Streckenführung, um dann mühelos die Höhe zu erklimmen. Herrliches Gefühl, mit so viel weniger Anstrengung bergauf! Der Ruruferradweg bietet immer wieder einen schönen Panoramablick über den See. In Eschauel gibt's eine Rast mit Flammkuchen und einem Erfrischungsgetränk - beides im Preis enthalten. Dann weiter nach Heimbach. Alles in Allem ca. 28 km. Für eine genussvolle Testfahrt IDEAL! Im Preis von 49,50 € enthalten: Zugfahrt, Leihgebühr E-Bike, Einführung, Wegführung, Flammkuchen, Getränk.Anmeldungen bitte bis zum 02.08.2012. Maximal 13 Teilnehmerinnen.
Kostenbeteiligung: 49,50 €
04.08.2012Künstlerbahnhof Rolandseck
Kunst mit Rheinblick und Rheinfahrt
Der Bahnhof Rolandseck bei Remagen am Rhein, ein klassizistisches Juwel aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, ist seit Jahrzehnten Ort für berühmte Künstler aus der ganzen Welt. Ursprünglich war der Bahnhof Endstation einer Privatbahn, die ab Köln verkehrte. Heute noch hält hier jede Stunde ein Nahverkehrszug sowohl in Richtung Koblenz als auch in Richtung Köln. Im historischen Bahnhof und im spektakulären Neubau, der 2004 eröffnet wurde, präsentiert sich das Werk von Hans Arp u. Sophie Taeuber-Arp, einem der wichtigsten Künstlerpaare des 20.Jhs. Parallel dazu die aktuelle Ausstellung der Kunstkammer Rau: "Köstlich! Stillleben von Snyders bis Morandi." Eine 1,5 std. Führung bringt die Kunst näher.
Nahe am Rhein gebaut, konnten die illusteren Fahrgäste damals direkt auf die Dampfschiffe umsteigen. Auch dieses Erlebnis steht mit auf dem Programm. Nach dem Museumsbesuch des Künstlerbahnhofs und einer Erfrischungspause geht die Reise mit dem Rheinschiff zurück nach Bonn mit wunderschönen Rheinblicken.
Im Preis von 49,- € enthalten: Zugfahrt, Eintritt und Führung, Schifffahrt, Organisation.
Kostenbeteiligung: 49,- €
16.06.2012Antwerpen
Hippe Lifestyle Treffpunkte: Schick & Gemütlich
Antwerpen mal anders kennenlernen: hippe Lifestyle Treffpunkte erkunden, pulsierende Modeviertel und das elegante Quartier Latin erleben, ein Einkaufsparadies voller Prunk entdecken und viele alte Gassen, gemütliche Plätze, kunstvoll dekorierte Schaufenster bestaunen und vieles mehr! Ein stilvoller und schöner Rundgang von 3 Stunden mit Zeit für etwas Leckeres zwischendurch. Der Pausensnack ist nicht im Preis von 42,- € beinhaltet, wohl jedoch der tolle Rundgang, viel Abwechslung und Anekdoten, die Zugfahrt ab Welkenraedt und die Organisation des Ganzen. Transfer nach Welkenraedt per Selbstanreise oder MFG. Abfahrt des Zuges in Welkenraedt (B): 8.23 h. Rückkehr vorausichtl.: 20.37 h in Welkenraedt
Kostenbeteiligung: 42,- €
02.06.2012Sushi, Sake & Co
Japan am Rhein entdecken
Mit mehr als 7000 Japanern gilt Düsseldorf als größte japanische Gemeinde Europas. Bei einem Streifzug durch das japanische Viertel an der Immermannstraße (Bahnhofsnähe) ist viel Wissenswertes über Alltag, Kultur und Kulinarik zu erfahren. Vielversprechende japanische Eindrücke und Lebensgewohnheiten stehen auf dem Programm! Wer noch nie Sushi probiert hat, hat beim gemeinsamen Mittagssnack die gute Möglichkeit dazu; es ist eine leckere Köstlichkeit.
Im Preis von 36,- € enthalten: Zugfahrt, 2 stündige Führung, Organisation. Die Sushi Verkostung ist zusätzlich zu zahlen.
Abfahrt Herzogenrath Bahnhof:9.27 h, Rückkehr voraussichtl.:17.22 h
Kostenbeteiligung: 36,- €
13.05.2012Radtour am Rhein
Auf Deichen und Auen den Rhein entlang
Ausgangspunkt der leichten ca. 35 km langen Tour ist Schloss Benrath bei Düsseldorf. Geradelt wird immer am Rhein entlang, vorbei an Monheim und dem Mäuseturm bis Hitdorf. Dort wird mit der Fähre übergesetzt, um auf der anderen Rheinseite genau so gemütlich nach Zons, dem wunderschönen mittelalterlichen Städtchen zu fahren. Bei Zons wird per Fähre übergesetzt und die Rundtour endet wieder in Benrath. Herrliche Tour mit Einkehrmöglichkeiten und ständigem Rheinblick. Im Preis von 34,- € enthalten: Zugfahrt, Radticket, Fähren + Wegführung. Treffpunkt mit eigenem Rad am BHF Herzogenrath. Abfahrt des Zuges: 8.27 h. Maximal 13 Teilnehmerinnen.
Kostenbeteiligung: 34,- €
22.04.2012Düsseldorf
Das Leben pulsiert im Medienhafen
Düsseldorf hat nicht nur in der Kunstszene einiges zu bieten, sondern auch auf architektonischem und politischem Terrain. Der spektakuläre Medienhafen von Düsseldorf mit seinen architektonischen Meisterwerken, den schiefen Bauten: Top modern, architektonisch höchst interessant und spannend. Eine architektonische Führung durch das Viertel der O. Gehry Bauten wird begeistern, was noch durch eine interessante Filmvorführung getopt wird. Der Regisseur Sydney Pollak beleuchtet in seinem Film „Sketches of Frank Gehry“ den Stararchitekten und das Phänomen hinter dessen Werken. Mit absurden Formen, die sich in kein Schema zwängen lassen, entwirft er Gebäude, die sich wellen, biegen, brechen - eben alles sind, nur nicht gerade. Die Führung dauert 2,5 Std. incl. 80 min. Filmvorführung, dt. Untertitel. Ein Mittagssnack ist in einem der Bistros der Gehry Bauten möglich. Anschließend kann noch der Landtag, nah am Rhein gelegen, besichtigt werden. Sonntags sind BesucherInnen hier willkommen.
Abfahrt von Herzogenrath BHF: 9.27 h Rückkehr: vorausichtl. 17.22 h. Im Preis von 41,- € enthalten: Zugfahrt, U-Bahn, Besuch Landtag, Führung Medienhafen plus Filmvorführung, Organisation.
Wegen der Filmvorführung wird um Anmeldung bis zum 30.03.2012 gebeten.
Kostenbeteiligung: 41,- €
01.04.2012Lontzenbachtal in Belgien
Genießen mit allen Sinnen - Bärlauchwanderung
Wie jedes Jahr auch in diesem wieder die beliebte, gemütliche und entspannte Bärlauchwanderung mit Sammeln für den Eigenbedarf. Die Wanderung beginnt am Casinoweiher in Kelmis (B) und führt an der Emmaburg vorbei zum Lontzenbachtal, vorbei an den leuchtenden wilden Narzissenhängen und den duftenden Bärlauchteppichen im lichten Au - Wald. Bei einer Rast werden selbsthergestellte kulinarische Bärlauchköstlichkeiten gereicht. Diese, wie auch ein kleines Rezeptbüchlein, die Wanderführung und manch botanischer Hinweis sind im Preis von 15,- € enthalten. Leichte Wanderung von ca. 7 km, festes Schuhwerk ist angebracht. Eigene Anreise. MFG organisierbar.
Kostenbeteiligung: 15,- €
17.03.2012Max Ernst Museum in Brühl
Der Dadaist Max Ernst & Wechselausstellung Niki de Saint Phalle
Der Maler, Bildhauer, Zeichner und Dichter Max Ernst ist einer der wichtigsten Vertreter des Dadaismus und Surrealismus.In der Stadt Brühl bei Bonn, in der Max Ernst geboren wurde und seine Jugendzeit verbrachte, wurde am 4. September 2005 das Max Ernst Museum eröffnet. Es ist das weltweit erste und einzige Museum, das dem Werk des Künstlers Max Ernst (1891-1976) gewidmet ist. Gezeigt werden auf etwa 1.100 Quadratmetern die Werke des Künstlers in chronologischer Reihenfolge mit zwei Schwerpunktbereichen „Graphiken“ sowie „Skulpturen“. Außerdem gibt es einen 500 Quadratmeter großen Saal für Wechselausstellungen. Die einstündige Führung durch die ständige Ausstellung vermittelt einen Eindruck in das Schaffen und die Inspirationskraft des Künstlers. Im Anschluss verbleibt noch Zeit für die Wechselausstellung, die bestimmt ebenso erfreuen wird: "Niki de Saint de Phalle - Spiel mit mir". "Die Ausstellung in Brühl bringt das riesige Werk von Niki de Saint Phalle geschickt auf den Punkt. Die Ausstellungsmacher haben sich auf die wesentlichen Elemente ihres Schaffens konzentriert und bieten dem Besucher zugleich einen umfassenden Einblick in Entwicklung und Aussage der Künstlerin. Laura Duke: „Sie ist eine feministische Heldin.“" Quelle Kölner Stadtanzeiger.
Wer genug Kunst hat, kann auch durch die schöne Brühler Innenstadt bummeln, Schloss Augustusburg oder Schloss Falkenlust besichtigen. Abfahrt BHF Herzogenrath 9.14 h über Aachen. Im Preis von 36,- € enthalten: Zugticket, Museumseintritt + Führung Max Ernst, Organisation
Rückkehr: ca. 20.15 h
Kostenbeteiligung: 36,- €
24.02.2012Krefeld Theaterbühne
Klassiker von dauerhafter Ausstrahlungskraft: Ballett "Romeo und Julia"
Ein wunderschöner Ballettabend mit "Romeo und Julia" im Theater Krefeld wird geboten.
Zum Auftakt besteht die Möglichkeit einer kurzen Bühnenführung, um danach einen kleinen Imbiss im Foyer zu genießen. Das Ballett "Romeo und Julia" mit Musik von S. Prokofjew dauert 3h mit 2 Pausen und wird durch Musik und Tanz verzaubern. Kosten: 55,- p.P. incl. Reisebusfahrt, Bühnenführung, Ballettkarte 1.-3.Reihe
Abfahrt: Herzogenrath-Straß 17.45h
Rückkehr: Herzogenrath-Straß ca. 24.00h
Anmeldungen bitte bis zum 13.01.2012
Kostenbeteiligung: 55,- €
22.01.2012V.d. Heydt Museum Wuppertal
Alfred Sisley, der wahre Impressionist
Die erste große deutsche Einzelausstellung zu Alfred Sisley richtet das Von der Heydt Museum in Wuppertal- Elberfeld aus. Sisleys Werke gehören zu den größten Kostbarkeiten des französischen Impressionismus. Ein wahrer Kunstgenuss, der durch eine 1,5 stündige Führung durch die Ausstellung noch verstärkt wird. Im Preis von 44,- € sind die Zugfahrt, der Museumseintritt und die Führung enthalten. Nach der Museumsbesichtigung besteht noch die Möglichkeit einen kleinen, durch die Reiseleitung geführten Bummel durch das Luisenviertel und den Ölberg zu machen. Schöne Fassaden aus der Gründerzeit und dem Jugendstil sind zu erwarten. Einkehrmöglichkeiten sind ebenso vorhanden.
Abfahrt Herzogenrath Bahnhof: 10.27 h, geplante Rückkehr: 18.28 h
Kostenbeteiligung: 44,- €
19.11.2011Kölner Kultur Klüngel
Kölns Morgenland - das persische Köln
Kardamom, Zimt und Rosenwasser...Düfte, die unsere Sinne verzaubern. Persische Dichtung, orientalischer Bauchtanz, Instrumente und Gesang aus dem Morgenland auf den Spuren von Sheherazade und 1001 Nacht, aphrodisischen Gerichten mit Granatapfelsaft und Walnüssen und Klänge eines Tars oder Tombaks. All das ist auch in Köln zu sehen, zu hören und zu schmecken. Eine Weltreise der besonderen Art mit open end optional in einem sehr guten persischen Restaurant(auf eigene Kosten). Nach dem Genuß des Morgenlandes besteht noch die Möglichkeit durch Köln zu streifen, ob übern Weihnachtsmarkt oder für ein Bierchen ins Früh sei jeder selbst überlassen. Der vorletzte Zug ist vorprogrammiert. Diesen Kölner - Kultur - Klüngel der besonderen Art mit vielen sinnlichen Erlebnissen gibts für: 39,- € p.P.,incl. Zug, 3 Std. Stadtführung "Morgenland", mindestens 18 Teilnehmerinnen
Kostenbeteiligung: 39,- €
08.10.2011Weinschloss Genoels - Elderen
Wein - Wanderung und Weinprobe
Belgischer Wein: Klasse statt Masse. Genüsslich rund um Riemst im Limburger Land wandern (ca. 5 km), um dann in enoels - Elderen zum dort befindlichen größten Weinschloss Belgiens zu gelangen. Bei einer 2 std. Führung rund um das Wein - Schloss werden der Park mit seinem schönen Arboretum, die Weinhänge mit über 20 Traubensorten, der Rosengarten, die Brennerei, die Presserei und die Weinkeller aus dem 13. Jahrhundert besichtigt. Anschließend werden bei einer Weinprobe köstliche Weine verkostet. Kosten: 29,- € p.P./2 Std. Schloss - und Geländeführung,Weinprobe, Wanderführung, Anfahrt mit eigenem PKW/ MFG. möglich Treffpunkt:11.00 h Riemst / B, ca.50 min. Autofahrt von H'rath.
Kostenbeteiligung: 29,- €
25.09.2011Königswinter
Schloss Drachenburg und das Konrad Adenauer Haus
Gegensätzlicher ist kaum möglich! Die Drachenburg, hoch über Königswinter, stellt eine Synthese aus Villa, Burg und Schloss dar. Dieses ungewöhnliche Bauwerk, das 2010 restauriert wurde, zählt zu den bedeutendsten Schlossbauten des ausgehenden 19. Jhdts. in NRW. Ebenso geschichtsträchtig, doch kaum vergleichbar, ist das Wohnhaus und der Garten von Konrad Adenauer in Rhöndorf mit der höchst informativen Ausstellung zur deutschen Geschichte. Beide so unterschiedliche Kulturstätten werden besichtigt. Das ist Geschichte pur! Kosten: 36,- € p.P./ incl. Zug, Schlosseintritt + Führung, Besichtigung des Konrad-Adenauer Hauses, Garten und Ausstellungsräume. Abf.: 7.53 h ab Herzogenrath Bhf
Kostenbeteiligung: 36,- €
17.09.2011Geschichte und Moderne in Metz
Centre Pompidou und die Kathedrale
Metz, das heißt Vielfalt: Das neue Centre Pompidou und die berühmte Kathedrale. Im Herzen von Europa liegt Metz wie ein offenes Geschichtsbuch, von den Römern bis heute; von der erstaunlichen Kathedrale, bekannt als heilige Stätte des Lichts, bis zur fantastischen Architektur des neuen Centre Pompidou. Geschichte und Moderne stehen in Metz gelungen und anregend nebeneinander. Kosten: 69,- € p.P./ incl. moderner Reisebus, Eintritt und Führung Centre Pompidou + Führung Kathedrale. Abf.: 7.00 h ab Herzogenrath -Strass,Am Zollhaus 1, Rückkehr ca. 20.30 h
Kostenbeteiligung: 69,- €
27.08.2011Naturpark Hoge Veluwe
Natur und Kunst: Das einzigartige Kröller Müller Museum
Eines der schönsten Museen der Niederlande ist das Kröller-Müller-Museum bei Otterlo, denn hier wird Kunst zum Spaziergang. Der Nationalpark De Hoge Veluwe in der Nähe von Arnheim ist das größte Naturgebiet in Privatbesitz in den Niederlanden. Es umfasst 5.400 Hektar Wald, Heide, Moorgebiete und Flugsand. Zusammen mit dem Kröller-Müller Museum, dem Skulpturengarten und dem Jachthuis Sint Hubertus bildet der Park eine einzigartige Kombination aus Natur, Kunst und Architektur. Mit Leihrädern wird der Park, in dem im August die Heide voll in Blüte stehen dürfte, erkundet.Das ist bereits wunderbar. Verschnaufpausen können als Picknick oder in den drei Cafes im Naturpark eingelegt werden. Die Krönung ist der Besuch des Museums, mit u.a. vielen fantastischen van Gogh Gemälden und des sehr beeindruckenden Skulpturengartens. Eine fürwahr gelungene Kombination von Natur und Kunst ist hier geschaffen wurden. Kosten: 69,- € p.P. / incl. moderner Reisebus, Eintritt Museum/Garten und Naturpark, Führung durch die Sammlung des Museums. Anmeldefrist: bis zum 15.07.2011
Kostenbeteiligung: 69,- €
16.07.2011Leiden
Ein typisch alt-holländisches Stadtbild
Leiden – eine holländische Prachtstadt besticht mit ihrem typischen alt - holländischen Stadtbild. Zahlreiche "Hofjes" , die Universität, der Hortus Botanicus, die vielen Museen, Plätze und Cafes und auf jedenfall die schönste Gracht Europas - die Rappenburggracht - haben diesen Ort bekannt und beliebt gemacht. Die Stadt, an der Rembrandt das Licht der Welt erblickte und die zahlreiche andere bedeutende Maler inspirierte. Kunst, Kulturgeschichte und Wissenschaft laden ein zur Stadt der Entdeckungen! Kosten: 56,- € p.P. /moderner Reisebus + 1,5 Std. historische Stadtführung. Abf.: 7.30 h ab Herzogenrath – Strass. Anmeldefrist:bis zum 3.06.2011
Kostenbeteiligung: 56,- €
18.06.2011Namur
Das Tor zu den belgischen Ardennen
Namur, Stadt der Kunst und der Geschichte und Hauptstadt der Wallonie, am eindrucksvollen Zusammenfluss von Sambre und Maas, hat zu jeder Jahreszeit ihren Charme und gibt sich herzlich, gemütlich und gastfreundlich. Das historische Zentrum mit seinen ansehnlichen Gebäuden des aufgeklärten 18. Jahrhundert läd ein zum bummeln und flanieren. Namur ist eine sehr beliebte Stadt für ihre Einkaufsmöglichkeiten, ihr feines Kunsthandwerk und so manches für Feinschmeckerinnen. Kosten: 41,- € p.P. / incl. Zug, 2 Std. Stadtführung + 50 min. Bootstour Abf.: 8. 50 h ab Welkenradt/ Transfer möglich
29.05.2011Rhein - Radtour
De Rhing erop on eraff
zu deutsch: den Rhein stromauf- und stromabwärts. Genaugenommen geht die Route von Düsseldorf - Hamm aus den Rhein stromaufwärts vorbei an Schloß Mickeln + Schloß Benrath,durch die Urdenbacher Kämpe, eine wunderbare alte Kulturlandschaft mit Auenwäldern, Kopfweiden, Hecken, Wiesen, Weiden und Streuobstwiesen, um dann mit der Fähre über den Rhein nach Zons direkt ins Mittelalter zu schippern. Dort wird eine ordentliche Mittagspause eingelegt und nach Belieben im "Alten Zollhaus" eingekehrt. Anschließend wird durch das wunderschöne Naturschutzgebiet, Zonser Grind, den Rhein stromabwärts nach Neuss geradelt. Eine flache, abwechslungsreiche Strecke von ca. 55 - 60 km, die durch eine einzigartige historische Kulturlandschaft führt. Kosten: 29,- € p.P. / incl. Zug, Radticket, Fähre, Streckenführung. Das eigene Rad muss mit!
Kostenbeteiligung: 29,- €
08.05.2011Gerendal bei Valkenburg
Der Orchideengarten
Das liebliche Gerendale Tal in der Nähe von Oud Valkenburg / NL erwandern bei einer ca. 8-10 km leichteren Wanderung. Vorher werden wir den Orchideengarten besichtigen, der im Gerenale Tal liegt und ein wunderschönes Naturschutzgebiet ist, wo im Mai / Juni Orchideen blühen. Der Garten hat nur im Mai und Juni auf, darum ist es schon etwas Besonderes dieses Kleinod kennenzulernen. Treffpunkt ist um 11.00 h am Wanderparkplatz Gerendale. MFG ist möglich nach Absprache. Im Preis von 18,-€ ist der Garten-Eintritt, die Garten-Führung und die Wanderführung enthalten.
30.04.2011Duisburg Innenhafen
Museum Küppers Mühle - Pralles Leben und gelebter Strukturwandel
Wo einst Getreide gemahlen wurde, findet man heute Museen + Restaurants. Wo früher Frachter entladen wurden, verbreiten heute Yachten mediterranes Flair. Eine lebhafte Kulturmeile, die mit der "Stadtführung Innenhafen" erkundet wird. Das MKM, ein ehemaliger Kornspeicher, steht für moderne Kunst und ist höchst interessantzu besichtigen. Zum Tagesabschluß bietet sich z. B. ein altbiertypischer Ausschank im 1. schwimmenden Biergarten bei Diebels im Hafen an. Kosten: 39,-€ p.P./ incl. Zug, Eintritt MKM, 2 Std. Stadtführung Innenhafen Abf.: 8.53 h ab Herzogenrath BHF:
Kostenbeteiligung: 39,- €
03.04.2011Lontzenbachtal
Frühjahrswanderung zum Bärlauch und zur Emma Burg
Es hat bereits Tradition im Frühjahr zum Bärlauch und zu den wilden Narzissen zu wandern. Wie jedes Jahr, auch in diesem Jahr, mit leckeren selbsthergestellten Bärlauchköstlichkeiten. Die leichte Wanderung von ca. 7 km führt entlang des Lontzenbachs bei Hergenrath in Belgien und bietet neben sattgrünen Bärlauchteppichen noch vieles mehr. Die Wanderung endet an der Emmaburg, wo eingekehrt werden kann. Ein kleines Rezeptbuch zum Nachkochen gibt es auch. Feste Schuhe, Freude an der Natur und Lust auf jede Menge Bärlauch ist Voraussetzung. Treffpunkt ist um 11.00 h am Casinoweiher in Kelmis/ Belgien. 12,- €
Kostenbeteiligung: 12,- €
19.03.2011Bad Godesberg
Botschaftstour - Renaissance ehemaliger Botschaften
Eine Zeitreise zu den alten Botschaften in Bad Godesberg. Ein 2,5 Std. geführter, wunderbarer Spaziergang durch das Villenviertel, entlang des Rheinufers, durch Plittersberg und Rüngsdorf zeigt herrliche Gründerzeitvillen und Rheinresidenzen. Rund 50 Jahre lang residierte der größte Teil des diplomatischen Corps in Bad Godesberg, wo zur Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert, ähnlich wie heute, erfolgreiche Geschäftsleute, Unternehmer und reichere Bürger wohnten. Im Rheinhotel Dreesen, der damaligen Drehscheibe des polit. Bonns, ist ein Zwischenstop und der Hausherr erzählt über die Rolle seines Hauses zu Diplomaten Zeiten. Kosten: 38,- € p.P./incl. Zug + Botschaftstour Abf.: 8.29 h ab Herzgenrath Hbf
Kostenbeteiligung: 38,- €
19.02.2011Düsseldorf
Kunstsammlung Nordrhein Westfalen - Das K 20 im neuen Outfit
Umfangreicher als je zuvor wird ab Anfang Februar im erweiterten K20 am Grabbeplatz der bedeutende Kunstbesitz des Landes zu sehen sein und damit im 50. Gründungsjahr der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen einen Akzent setzen. In unmittelbarer Nachbarschaft zu den surrealistischen Werken von Max Ernst, Salvador Dalí, Yves Tanguy und René Magritte wird Rosemarie Trockel (*1952) einen Raum mit ihren neuen Arbeiten einrichten. Das neue K 20 läd zum flanieren ein, zum Kunstgenuss in hellen, lichten Räumen, zum ausruhen im künstlerisch gestaltetem neuen Cafe. Alles in Allem ein Höhepunkt der Kunst! Eine Führung begleitet durch das Haus und zeigt alte und neue Errungenschaften. Abf.: 9,27 h ab Herzogenrath Bhf, 35,- € p.P.
Kostenbeteiligung: 35,- €
29.01.2011Köln - Museum Ludwig
Rembering Forward - Werke von australischen Aborigines
In Erinnerung an die im November 2010 verstorbene Kunstsammlerin Irene Ludwig aus Aachen besuchen wir das Kölner Museum Ludwig mit der hervorragenden Ausstellung: Remembering Forward - Werke von australischen Aborigines im Museum Ludwig. Das Werk von neun herausragenden Künstlerinnen und Künstlern wird nun durch die erste große Ausstellung seit 15 Jahren in Deutschland von Malerei der australischen Aborigines sichtbar. Dank der Schau wird nicht die lineare, sondern die sinnhafte Verflechtung von Vergangenem und Zukünftigem, Ursachen und Wirkungen, die ihre Bilder prägt, präsentiert. „Remembering Forward“, so der Titel der Präsentation, eröffnet den Blick auf rund 50 Gemälde aus den letzten fünf Jahrzehnten. Eine 1,5 stündige Führung durch die Ausstelllung gibt Einblicke in die Kunst der Aborigines.
Abf.: 9.29 h ab Herzogenrath Bahnhof, 39,- € p.P.
Kostenbeteiligung: 39,- €
14.01.2011Opernhaus Düsseldorf
Theaterführung & Besuch der Oper La Boheme
Einmal hinter die Kulisse der Deutschen Oper am Rhein schauen! Die Opernhausführung gibt Einblicke in Orte, die BesucherInnen in der Regel verborgen bleiben: vom Orchestergraben über die Seiten- und Hinterbühne bis zu einem riesigen Kostümfundus. Musikalischer Höhepunkt des Abends wird, nach einer kurzen Operneinführung, der Besuch der Puccini Oper La Boheme. Zeit für Pausen, Imbiß und das obligatorische Gläschen Sekt sind eingeplant. Die Opernkarten, voraussichtlich 1. Reihe / 3. Rang sind im Preis enthalten. Wichtig: die Anmeldefrist bis zum 14.12.2010 ist unbedingt einzuhalten, da die unverbindliche Kartenreservierung nur bis Mitte Dezember möglich ist. Doch mit Weihnachten vor der Türe, ist doch die Geschenkidee schon fast vorbestimmt, oder?
Abf.: 14.27 ab Herzogenrath Bahnhof
Kostenbeteiligung: 70,- €
20.11.2010RUHR 2010
Folkwang - Museum im neuen Glanz- Ausstellung: Impressionisten in Paris
Im Herbst 2010 widmet das Folkwang eine große Ausstellung der ersten Metropole der Moderne: Paris zur Zeit des Impressionismus. Die Künstler, die zwischen 1865 und 1895 in der französischen Hauptstadt lebten und arbeiteten, zeigen eine Großstadt in rasanter Verwandlung: neue Boulevards und Plätze, Bahnhöfe und Metro, die Gare Saint Lazare und das Europa-Viertel, Sacré-Coeur auf dem Montmartre und der Eiffelturm an der Seine oder die wachsenden Industrieanlagen am Rande der Stadt. Zum ersten Mal wird die Großstadt zu einem zentralen Thema der Kunst. Die Impressionisten und ihre Zeitgenossen entwickeln mit neuen Bildtechniken das Portrait einer modernen Stadtgesellschaft, ihrer Arbeit und Vergnügungen, das Bild des modernen Großstadtlebens. Die Ausstellung ist als Spaziergang eines Flaneurs durch die Metropole Paris angelegt: Er/sie beginnt mit dem Blick über die Stadt und setzt sich fort über die neuen Straßen, Parks und Cafés, entlang den Quais zu den Bahnhöfen und Zügen bis hinaus in die Vorstädte und wieder zurück, in die Theater, Lokale, und in den Zirkus, um schließlich in der nächtlichen Stadt zu enden. Neben ca. 80 Gemälden der berühmtesten Impressionisten wie Manet und Pissarro, Monet oder Degas und ihren bedeutenden Zeitgenossen wie Caillebotte, Luce oder De Nittis zeigt die Ausstellung auch weniger bekannte Meister mit faszinierenden Werken und mit ca. 80 Fotografien der Zeit zugleich einen anderen Blick auf die Stadt.
Kostenbeteiligung: 34,- €
23.10.2010Amsterdam
Größte Stadt Hollands
Amsterdam: Größte Stadt Hollands und Sitz der königlichen Familie. Die Stadt bietet jede Menge historische Sehenswürdigkeiten wie den königlichen Palast, das Reichsmuseum, das Van-Gogh-Museum oder z. B. ein ganzes Parkhaus nur für Fahrräder. Für andere Leidenschaften gibt es Shoppingmöglichkeiten in Hülle und Fülle und Grachten ohne Ende. Eben eine einzigartige Stadt! Die Anreise erfolgt mit dem Reisebus, darum Anmeldungen bis 9.09.2010. Im Preis sind eine 2,5 stündige Stadtführung eines/r waschechten AmsterdamerIn und der Reisebus enthalten.
Kostenbeteiligung: 49,- €
19.09.2010Weinregion Maastricht
Wanderung durch die Weinberge mit Weinprobe
Weinwanderung zu den 3 schönsten Weingütern im Maastrichter Land, im Tal der Jeker: Das Terrassenschloß Neercanne, das Weingut Hoeve Nekum und das älteste, denkmalgeschützte Weingut Apostelhoeve, wo eine Weinprobe der wohlschmeckenden Limburger Weine stattfindet. Die Wanderung ist ca. 10 km lang. Start und Ende ist am Chateau Neercanne. Die Anreise erfolgt mit privaten PKWs gegen eine FK - Beteiligung bei MFG. Wanderführung und Weinprobe sind im Preis enthalten. Treffpunkt: 10.00 h Chateau Neercanne
Kostenbeteiligung: 23,- €
21.08.2010Trier
Lebendige Mosel - Stadt
Eintauchen in die Trierer Stadtgeschichte: Bei einem 2 stündigen geführten Stadtrundgang "2000 Schritte - 2000 Jahre" wird Geschichte lebendig! Der Hauptmarkt, lebendiger Mittelpunkt der Stadt, animiert zum Rasten und die gemütliche Fußgängerzone zum Bummeln. Anreise erfolgt mit dem Reisebus. Abfahrt ist um 7.30 h in Herzogenrath-Strass. Die Rückkehr ca. 21.00 h
Kostenbeteiligung: 49,- €
12.06.2010Paris
Einen Tag Pariser Flair geniessen
Frühstücken, wo schon Toulouse Lautrec gefrühstückt hat, dann vom Montmartre zur Sacre Coeur und traumhafte Ausblicke über Paris erleben. Ile de City mit Notre Dame und die Sainte Chapelle mit ihrem wunderbaren Sternenhimmel bestaunen, zur Galerie Lafayette, sich in den Trubel mischen und die imposante Kuppel des Kaufhauses auf sich wirken lassen, vielleicht noch zum Jardin du Luxembourg oder zum Trocadero und super Skatebordfahrenden Jugendlichen den Lobzoll erweisen, aber ganz bestimmt zum Centre Pompidou, dem Center für Kunst, Moderne und Kleinkunstbühne. Mittags im Restaurant "Chartier" traditionell klassisch französisch essen und mit Wein und Baguette am Springbrunnen von Niki de Saint Phalle mit bunten, bewegten Figuren die Füsse kühlen und den Tag ausklingen lassen, um dann um 20.00 h wieder in den Reisebus steigen und angereichert mit Pariser Eindrücken und Stimmungen nach Hause fahren. Das ist Pariser Flair: Eine deutschsprachige Führung (3Std.) zeigt viele Winkel und Ecken des romatischen Paris. Anmeldung bis 29.04.2010, max. 21 TN
Kostenbeteiligung: 79,- €
29.05.2010Brüssel
Entdeckungstour zu den Highlights des Jugendstils
Eine Welt aus Bögen, Licht und Glas. Brüssel ist die Stadt in der sich der neue Stil „Art Nouveau“ frei entfalten konnte. Das progressive Bürgertum ließ gleich ganze Häuser aus Glas und Stahl wie Juwelen schmieden. Noch immer sind es 15.000 Fassaden in denen sich der fließende Rhythmus der Natur bemerkbar macht. Mit den Architekten Victor Horta (1861-1947), Paul Hankar (1859-1901) und van De Velde (1863-1957) wurde Brüssel das Zentrum der avantgardistischer Kunst und Architektur. Eine Brüsseler Stadtführerin wird fachkundig und sehr informativ die schönsten Jugendstil Highlights bei einer 3 stündigen Stadtwanderung vorstellen. Doch Brüssel hat nicht nur den Jugendstil zu bieten, sondern noch vieles mehr, wie z. B. jede Menge Brauereien, in denen u.a. auch Kirschbier gebraut wird. Probieren kann nicht schaden!
Kostenbeteiligung: 41,- €
09.05.2010Radtour nach Effeld
Genussradeln und Spargelessen
Ab Bahnhof Geilenkirchen mit dem Rad ca. 40 km leicht und locker radeln und die herrliche niederrheinische Landschaft mit kaum Steigungen genießen. Dies ist der 1. Genuß, der 2. Genuß folgt in Effeld (nach ca. 25 km) in Form von super leckerem weißem Spargel, der im Landgasthaus Effeld serviert wird. (Das Spargelessen ist nicht im Preis enthalten.) Nach dem Spargelgenuß und einem Verdauungspäuschen wird nochmal bis zum Erkelenzer Bahnhof (ca. 16 km) geradelt. Alles in Allem ein Genußtag! Zug - und Radtickets sowie Radstreckenführung sind im Preis enthalten.
Kostenbeteiligung: 23,- €
24.04.2010Bonn
Auf den Spuren von Macke durch Bonn - Egon Wilde Ausstellung im Macke Haus
Fahrt nach Bonn mit der uns „vertrauten“ Bundesbahn, Besichtigung des August – Macke Hauses und eine Führung durch die aktuelle Ausstellung: „Egon Wilde – Zwischen Atelier und Bühne“, nach der Ausstellung den geführten Stadtrundgang „Auf den Spuren von Macke durch Bonn“. Mit Egon Wilde lernen wir einen sehr interessanten Künstler kennen, der vielleicht weniger bekannt ist als Macke, doch der neben der Leinwandmalerei (vor allen Dingen Aquarelle) auch die Bühnenmalerei hervorragend beherrschte. Denn der 1894 in Düsseldorf geborene Maler und Bühnenbildner schuf binnen eines Jahrzehnts ein umfangreiches Oeuvre von erstaunlicher Sensibilität und Kraft, das ganz im Zeichen des Spätexpressionismus der 1920er-Jahre steht. In den 20er-Jahren war Egon Wilden ein gefragter und innovativer Bühnenbildner, der in der Spielzeit 1919/20 zum Ensemble des Düsseldorfer Schauspielhauses gehörte, das sich zu einem der modernsten Theater in Deutschland entwickelte. Preis incl. Zug, Museumseintritt, Ausstellungs - und Stadtführung
Kostenbeteiligung: 34,- €
11.04.2010Lontzenbachtal
Frühjahrswanderung zum Bärlauch
Was wäre ein Frühjahr ohne eine schöne Bärlauch - Wanderung? Undenkbar! Wie in allen Jahren so auch in diesem Jahr starten wir in Kelmis am Casino Weiher und wandern ins Lontzenbachtal, wo zu dieser Zeit der Bärlauch teppichweise wächst und evtl. auch noch die wilden Narzissen blühen. Für eine Bärlauch Verköstung ist gesorgt und neue Rezeptvorschläge gibt es ebenso. Nach der Wanderung läd die Emmaburg wieder zu Cafe und Kuchen ein. Treffpunkt: 11.00 h Kelmis
Kostenbeteiligung: 10,- €
20.03.2010Zeche Zollverein in Essen
Architekturführung über das Welterbe Zeche Zollverein
Die neue Metropole im Herzen von Europa: Das Ruhrgebiet feiert sich ein Jahr lang als Kulturhauptstadt. Dies ist ein zusätzlicher Grund das großzügige Terrain der Zeche Zollverein, dieses Weltkulturerbe, zu besichtigen. Baukunst, Industriegeschichte, Vergangenes und Zukünftiges, das neue Ruhr Museum, Kunst - und Designläden und vieles mehr gilt es zu entdecken. Eine besondere Architekturführung (2 Std.) erschließt ganz neue interessante Blickwinkel.Es lohnt sich! Im Preis enthalten: Zug, Tram, Führung
Kostenbeteiligung: 32,- €
27.02.2010Kunstquartier Hagen
Escher im Kunstquartier Hagen - Der Meister der optischen Illusion
Von der Illusion der Wirklichkeit und der Lust am Sehen handelt die Ausstellung M.C. Escher "Illusion und Wirklichkeit". Die "unmöglichen Figuren" des niederländischen Künstlers und Grafikers Escher sowie die "Lichträume" des deutschen Bildhauers und Op-Art-Künstlers Adolf Luther versetzen die Besucher in Erstaunen.Das Kunstquartier Hagen bereichert seit dem 28. August 2009 als neuer Ausstellungs- und Veranstaltungsort die Kulturlandschaft der Metropole Ruhr und Nordrhein- Westfalens. Hier erlebt der Besucher in zwei ganz unterschiedlichen Museen ein breites Panorama von Kunstwerken zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion. Führung durch das Kunstquartier mit Schwerpunkt Ausstellung Escher.
Kostenbeteiligung: 32,- €
16.01.2010Ausstellung "Mein zweites Ich"
Auf den Spuren von August Macke durch Bonn
Besichtigung der Ausstellung "Mein zweites Ich", die die künstlerische Auseinandersetzung von Macke mit seiner Lebensgefährtin Elisabeth wiederspiegelt. Nach der Museumsführung durch das August Macke Haus wird auf den Spuren von Macke Bonn erkundigt, wo der Künstler und seine Frau ein Teil ihres Lebens verbrachten.
Kostenbeteiligung: 34,- €
15.11.2009Kunst - Tour
Monet - Ausstellung im Von der Heydt - Museum in Wuppertal
Das hervorragende Werk (100 Bilder) des bedeutendsten Impressionisten, Claude Monet (geb. 14.11.1840), im Wuppertaler Von der Heydt - Museum zu besichtigen, ist unser Herbst - Bonbon und der glorreiche Abschluß für das kulturreiche Jahr 2009!
Kostenbeteiligung: 32,- €
15.10.2009Frankfurt
Die Frankfurter Buchmesse
Ein Tag auf der Frankfurter Buchmesse. Ein "Muss" für alle lesehungrigen, neugierigen und bücherliebenden Menschen. Ein tolles, abwechslungsreiches Programm wird den Tag zu einem vergnüglichen machen! Diese Tour wird von dem Förderverein der Stadtbücherei Aachen organisiert und angeboten. Anmeldungen bitte über die Vorsitzende des Vereins Frau Schmidt-Cohnen: 0241- 36526.
Kostenbeteiligung: 56,- €
12.09.2009Luxembourg
Ein Tag in der Stadt Luxembourg
In der kleinen Hauptstadt des Großherzogtums Luxemburg mischt sich internationales Flair mit dem Erbe der Geschichte und dem Charme der Provinz.
Kostenbeteiligung: 37,-, €
09.08.2009Heimbach
Die Renaissance des Labyrinths oder: Ein schöner Wandertag
Pflasterlabyrinth aus Bronze von der Künstlerin Luise Kött-Gärtner gestaltet. Nach dem Vorbild des Labyrinths von Chartres. Hirschley - Route Natur pur mit einer Prise Historie - kein Problem! Die Hirschley-Route geht durch Buchenwälder und vorbei an historischen Köhlerplätzen. Wildnis paart sich hier mit bezaubernden Ausblicken auf den Rursee. Vom Parkplatz Paulushof an der Kermeterhöhenstraße bis zum Hirschley hoch. Tourenlänge: ca. 2,5 Stunden, ca. 5 km Schwierigkeit: Leicht
Kostenbeteiligung: 29,- €
20.06.2009Utrecht
von Grachten und Stoffenmarkten
Utrecht ist eine Reise wert! Mit dem Reisebus fahren wir nach Utrecht, wo es viel zu entdecken und zu erleben gibt. Eine Stadtführung, der Besuch des Blumenmarktes oder des Stoffmarktes läßt jede Frau auf ihre Kosten kommen.
Kostenbeteiligung: 37,- € €
09.05.2009Gent
Die Hübsche neben Brügge
Es kann kein Zufall sein, dass Gent, die Hauptstadt von Ostflandern, mehrere hübsche Namen verliehen wurden: historisches Herz von Flandern, eine Stadt aller Zeiten, eine der schönsten historischen Städte in Europa.
Kostenbeteiligung: 34,- €
26.04.2009RurUfer - Radweg
Per Rad von Untermaubach bis Brachelen
RurUfer - Radweg. Mit zahlreichen Windungen schlängelt sich die Rur von der Quelle im belgischen Venn bis zur Mündung in die Maas. Steigungen finde wer möchte bis Obermaubach. Wir wollen aber nach den Steigungen in den Ruruferradweg einsteigen und immer schön flach entlang der Rur radeln. Die Tour umfasst ca. 45 km. Die Anreise erfolgt ab Herzogenrath mit der Euregiobahn nach Untermaubach, ab da mit dem eigenen Rad nach Brachelen, wo die Rhein-Niersbahn uns wieder samt Räder nach Herzogenrath zurückfährt.
Kostenbeteiligung: 23,- € €
22.03.2009Emmaburg und Lontzenbachtal
Und immer wieder grünt der Bärlauch
Es ist schon fast Tradition im Frühjahr zum Bärlauch und zu den wilden Narzissen im Lontzenbachtal bei Hergenrath zu wandern. Auch dieses Jahr wollen wir uns wieder an den grünen Bärlauch Teppichen satt sehen und riechen und vielleicht je nach Lust auch was sammeln. Leckereien zum Probieren und Ideen für neue Rezepte werden verteilt. Die Emmaburg läd anschließend zu Kaffee und Kuchen und zum Verweilen ein. Treffpunkt: 11.00 h Kelmis Parkplatz
Kostenbeteiligung: 10,- € €
10.01.2009Essen
Villa Hügel und die Folkwang - Ausstellungen
Noch bis August 2009 ist es möglich, die berühmte Bilderausstellung des Folkwang Museums in der geschichtsträchtigen Villa Hügel, dem ehemaligen Wohnhaus der Industriellenfamilie Krupp in Essen, zu besichtigen. Ein echtes Highlight in der Kunst - und Kulturgeschichte, das frau sich nicht entgehen lassen sollte. Die Anreise erfolgt per Zug, im Preis sind die Fahrtkosten, der Eintritt und eine Führung durch die Ausstellung enthalten.
Kostenbeteiligung: 32,- €
25.10.2008Antwerpen
... ist eine Reise wert
Nicht nur Rubens prägte diese lebendige Stadt, sondern auch viele starke, große Frauen, wie von einer Stadtfüherin zu erfarhren sein wird. Doch zuerst wird das quirlige samstägliche Markttreiben für Trubel sorgen. Die Anfahrt erfolgt per belgischer Bahn ab Welkenraedt, Transfer ab Herzogenrath-Pannesheide ist möglich.
Kostenbeteiligung: 34,- €
23.08.2008Brügge
Ein Tag in der Stadt Brügge
Wer sie kennt wird sie lieben, wer sie noch nicht kennt, spätestens nach der Tour.
Kostenbeteiligung: 34,- €
27.07.2008Aubel
Genießen und wandern in und um Aubel
Erst das kleine Städtchen Aubel mit seinem typischen Eureginalem Sonntagsmarkt für Leckermäuler genießen und dann ca. 7 km wandern zur Abbaye Val Dieu und ihrer gleichnamigen Brauerei. Besichtigung der Brauerei mit Bierverkostung sind im Preis enthalten.
Kostenbeteiligung: 29,- €
14.06.2008Neuss
Museumsinsel Hombroich
„Die Insel ist urweiblich. Sie gebärt, hält zusammen, stützt, dient und läßt frei. Sie ist kein Muss, sondern ein Darf. Sie ist nicht entweder - oder, sondern sowohl - als auch. Sie fordert jeden zur täglichen Auseinandersetzung mit sich selbst. Sie ist kein männliches Feld für Organisation, Hetzjagd, Anhäufung, Macht und Demonstration.“ Eine gelungene Verbindung von Natur, Raum, Kunst und Klang, die begeistert. Führung durch den Park mit einer Künstlerin.
Kostenbeteiligung: 41,- €
19.04.2008Ruhrgebiet
Ein Tag in der Kulturstadt Essen
Besichtigt wird die Margarethenhöhe, eine Siedlung im englischen Gartenstil errichtet und gestiftet v. Margarethe Krupp, incl. Besichtigung einer Musterwohnung. Die Linie 107 wurde zur Kultur Straßenbahn ernannt und bringt ihre Gäste unter - und oberirdisch zur Zeche Zollverein: die Kathedrale der Industriekultur und das Unesco Weltkulturerbe.
Kostenbeteiligung: 29,- €
06.04.2008Wandern in der Euregio
Ein schönes Stückchen Land in der Nähe von Lontzen in Belgien wartet auf mit duftendem Bärlauch und kleinen wilden Narzissen. Leichte Wanderung mit Kaffeepause in der Eyneburg und probieren von Bärlauch -u. Wildkräuterleckereien. Treffpunkt Lontzen: 11.00 h
Kostenbeteiligung: 10,- €
15.03.2008Tongeren
Die älteste Stadt Belgiens
Besichtigung der ältesten Stadt Belgiens: Tongeren Das kleine, belgische Städtchen, umsäumt von der mittelalterlichen Stadtmauer, liegt inmitten einer bezaubernden Landschaft und lädt mit einigen Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten zu einem Besuch ein.
Kostenbeteiligung: 25,- €
08.02.2008Köln
Mondrian im Museum Ludwig
Das Museum Ludwig präsentiert eine der weltweit größten und bedeutendsten Mondrian- Sammlungen. Sie ist im Gemeentemuseum in Den Haag beheimatet und zeichnet den Weg des Künstlers von seinen impressionistischen und kubistischen Anfängen über die Gründung von De Stijl bis zum Neoplastizismus nach.
Kostenbeteiligung: 29,- €
25.11.2007Kunstpalast Düsseldorf
Bonjour Russland
Die in Deutschland exclusiv nur in Düsseldorf gezeigte Schau "BONJOUR RUSSLAND" ist eine einzigartige Ausstellung von Spitzenwerken der wichtigsten Pioniere der französischen und der russischen Moderne. Gaugin, Matisse, Chagall, Tatlin, Kandinsky, Malewitsch u.a. sind nur einige der bedeutenden Künstler, die präsentiert werden.----- Die ursprünglich für diesen Tag ausgeschriebene Eifelwanderung wird verschoben.
Kostenbeteiligung: 32,- €
13.10.2007Leuven - Stadttour
Braukunst und studentischer Geist
Leuven ist vor allem bekannt für seine Universität, für seine zahlreichen Brauereien und für seine Architektur, die mit dem gotischen Rathaus und dem Alten Markt einige der schönsten Beispiele flämischer Baukunst aufweist.
Kostenbeteiligung: 34,50 €
21.07.2007Münster
Das gewisse Münster-Gefühl
Das gewisse Münster - Gefühl gilt es an diesem Tag zu erleben. Die Stadt lockt mit viel Grün, Kunst und Kultur. Eine Stadtführung mit dem Thema "Frauen, die Geschichte machen" bietet neue Eindrücke. Radeln, bummeln, shoppen oder ins Picasso Museum schlendern; alles ist möglich!
Kostenbeteiligung: 29,00 €
06.05.2007Radwanderung Euroga
Kulturlandschaftsweg Niederrhein
Tagesfahrradtour am platten Niederrhein. Entlang der EUROGA - Radwanderroute gibt es viele schöne und sehenswerte Schätze: Kunst wie Natur. Mit ca. 55 km Radstrecke ein vielseitiges Radfahrerlebnis!
Kostenbeteiligung: 29,- €
22.04.2007Naturparkeifel und Vogelsang
Wandern und Geschichtliches
Tagestour zum Naturpark Eifel. Mit der"Ordensburg" Vogelsang und dem Naturschutzgebiet Dreiborner Hochfläche kombinieren wir ein Stück Geschichte mit einer wunderschönen Natur. Wandern und Geschichtliches ist an diesem Tag Thema.
Kostenbeteiligung: 29,50 €
03.03.2007WDR Köln
Wo und wie produziert der WDR?
Hinter die Kulissen sehen bzw. hören ist beim WDR in Köln angesagt. Eine 2,5 stündige Führung bietet interessante und spannende Einblicke in die Produkion von Hörspielen, Sendungen und von der Arbeit beim Rundfunk. Im Anschluß verbleibt noch Zeit für einen Bummel durch die Kölner Altstadt.
Kostenbeteiligung: 19,50 €
27.01.2007Maastricht Bonnefantenmuseum
Einblicke in die rechte Uferseite
Maastricht und das Bonnefantenmuseum, das zum Wahrzeichen der Stadt wurde und mit viel Tageslicht und natürlichen Baustoffen eine besondere Architektur aufweist, zeigt Teile des Rijksmuseum von Amsterdam. Einblicke in die rechte Uferseite, das Centre ceramique, der Ortsteil Wyck stehen ebenso auf dem Erkundungsplan.
Kostenbeteiligung: 26,- €
24.11.2006Bonn Museumsmeile
Guggenheim Kunstausstellung
Eine Reise wert ist die "Guggenheim Collection" gezeigt in der Kunst - und Ausstellungshalle in Bonn.
Kostenbeteiligung: 28,- €
16.09.2006 - 17.09.2006Weinprobe an der Nahe
Wein, Weib und Wandern
Weinprobe ganz unter uns Frauen. Wir reisen in die Nähe von Bingen an der Nahe zum ökologischen Weingut Grossmann in Windesheim. Weinprobe, wandern, genießen und es sich gut gehen lassen ist vorderrangiges Thema an diesem Wochenende mit einer Übernachtung
12.08.2006Arnheim in den Niederlanden
Nationalpark Hoge Veluwe und Kröller Müller Museum
Wer mag kann den Nationalpark mit seiner wunderschönen Heidelandschaft per Rad erkunden , das Kröller Müller Museum mit seinen berühmten van Gogh Bildern besichtigen und durch den Skulpturengarten wandeln. Ein unvergesslicher Tag und wunderbar abwechslungsreich.
22.07.2006Verviers
Belgischer Charme in den Ardennen
Das Städtchen Verviers bei einer Stadtführung kennen und lieben lernen.
06.05.2006Selfkant Radtour
Plattes Land und Wind von achtern
Wir fahren mit dem Zug nach Geilenkirchen und ab dort mit unseren Rädern weiter zum Effelder Waldsee und zum Gitstapper Hof bei Vlodrop. Dort ist Pause bei een kopje Koffee und einer Wassermühlenbesichtigung. Zurück fahren wir nach Erkelenz, von wo der Zug wieder genommen wird. Tourenlänge ca. 60 km
01.04.2006Maastricht
Ein Tag bei unseren Nachbarinnen
Aus organisatorischen Gründen entfällt die Maastrichttour leider. Vielleicht neuer Versuch im neuen Jahr!
01.04.2006Lüttich (2)
Lüttich - mal anders
Da der März-Termin schon ausgebucht ist, bieten wir den 1. April zusätzlich an.

Lüttich mal von einer anderen Seite kennenlernen. Eine Stadtführerin wird uns neue Blickwinkel in das Viertel Outre Meuse erschließen. Folklore, Volkstümlichkeit, malerische Gassen und der Geist von " Kommisar Maigret". Laßen wir uns begeistern!
18.03.2006Lüttich
Lüttich - mal anders
Lüttich mal von einer anderen Seite kennenlernen. Eine Stadtführerin wird uns neue Blickwinkel in das Viertel Outre Meuse erschließen. Folklore, Volkstümlichkeit, malerische Gassen und der Geist von " Kommisar Maigret". Laßen wir uns begeistern!
28.01.2006Düsseldorf
Prall und Heiter: Matisse-Ausstellung
Prall und Heiter Matisse Ausstellung in Düsseldorf
29.10.2005Bonn
Crossart in der Kunstmetropole
Führung durch die Ausstellung "Crossart" in der Bundeskunsthalle.
27.08.2005Hasselt
Historische Bauten und japanische Gartenkultur
Bei unserem Besuch der Provinzhauptstadt von Belgisch Limburg legen wir den Schwerpunkt auf die wunderschönen historischen Bauten und auf die Gartenkultur.
04.06.2005Brüssel
Savoir vivre - gleich nebenan
Tagestour nach Brüssel. Eine geführte, deutschsprachige Themenwanderung (2-3 Std.) durch die Stadt wird uns die Möglichkeit bieten, Brüssel aus der architektonischen Perspektive des Jugendstils zum Beginn des 20. Jahrhunderts zu entdecken.
03.04.2005Lontzen / Belgien
Narzissen- und Bärlauch-Wanderung
Geführte Narzissen- uns Bärlauchwanderung.

Bärlauch ist ein tolles Wildkraut, das in Küche und Hausapotheke viele Anwendungen finden kann.
05.03.2005Köln
Verhextes Köln!
Themenwanderung: In der City zwischen St. Andreas und Heumarkt wird uns die Geschichte der Kölner Frauen, die als Zauberinnn und Hexen verfolgt wurden, erzählt.
14.01.2005Essen
Cézanne im Museum Folkwang
Die Halbtagesreise nach Essen fiel leider aus: zu wenig Anmeldungen.
25.09.2004Antwerpen
Thema 'Frauen in Antwerpen'
Flanderns Hauptstadt erlebten wir unter einem besonderen Aspekt: Das Thema 'berühmte Frauen' wurde uns sehr authentisch näher gebracht.
17.07.2004Lille
Europäische Kulturhauptstadt 2004
Unsere erste Tour führte uns nach Lille, der europäischen Kulturhauptstadt 2004.
Wer kannte sie schon, diese Stadt im Norden Frankreichs? Wir waren jedenfalls überrascht von der bunten Vielfalt, die uns empfing.