Notice: Undefined offset: 3 in /home/webpages/lima-city/frauenkulturtour/frauenkulturtour.lima-city.de/anmeldung_auswahl.inc.php on line 42
FrauenKulturTour
 
   

 

 

Startseite
Anmelden
Kontakt
Wir über uns
Touren
Links
Fotos
Literatur
Impressum
Datenschutz
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   
   

 

 

 

 

Zur Anmeldung
stehen bereit:

25.08.2018Antwerpen
Barockstadt 2018
2018 wird die Stadt Antwerpen Rubens und sein barockes Kulturerbe ehren. Rubens ist bis heute eine wichtige Inspirationsquelle für zeitgenössische Künstler. Darum eröffnet Antwerpen einen Dialog zwischen Rubens’ historischem Barock und den Werken moderner Künstler. Im Kunstmuseum Middelheim, etwas außerhalb von Antwerpen, stellen sich Künstler diesem Thema. Das Middelheim Museum ist u.a. ein wunderbares Freilichtmuseum, sodass die Verbindung Natur, Barock, Moderne wunderbar in Szene gesetzt werden kann. Eine Führung stellt die Zusammenhänge her und beleuchtet das Thema „Barock in Antwerpen“. Nach diesem Kunstgenuss verbleibt noch Zeit, um sich in Antwerpen, weiter auf die Spuren von Rubens zu begeben oder durch diese faszinierende Stadt zu bummeln.
Kosten: 39,- € p. P./ incl. Zug ab Welkenraedt/B, Bus in Antwerpen, Museumseintritt + Führung
Abfahrt Welkenraedt Bhf: 8.26 h, Transfer mögl.
Kostenbeteiligung: 39,- €
15.09.2018Mons & Niki de Saint Phalle
"Hier ist alles möglich"
Mons, in der Wallonie/ Belgien ist nicht nur ehemalige europäische Kulturhauptstadt 2015, sondern auch ein überaus geschichtsträchtiger Ort. Diese wallonische Stadt hat vieles zu bieten, unter anderem auch das BAM - Museum der Schönen Künste. Ab Mitte September 2018 zeigt das BAM unter dem Titel "Hier ist alles möglich" das komplexe und vielfältige Lebenswerk der Künstlerin Niki de Saint Phalle. Niki de Saint-Phalle ist eine der bedeutendsten weiblichen Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts. Die Ausstellung beleuchtet den Lebenslauf der Künstlerin, ihre Weltsicht, ihre Phantasie als Impulsgeber in einer von Männern dominierten Welt. Das macht Niki de Saint-Phalle zu einer engagierten und feministischen Künstlerin. Der Titel der Ausstellung passt ebenso hervorragend zu der Stadt Mons: Hier ist, vielleicht nicht alles, aber vieles möglich und machbar. Ein kurzweiliger, abwechslungsreicher Tag steht auf dem Programm. Die Anfahrt (196 km) von ca. 2,5 Std. erfolgt mit einem modernen Reisebus. Im Museum wird durch die Ausstellung geführt. Nachdem Besuch des Museums bleibt noch genügend Zeit, um sich die Altstadt von Mons anzusehen und zu genießen.
Kosten: 59,-€ p.P./incl. mod. Reisebus, Eintritt Museum + Ausstellungsführung
Anreise: 7.30 h Parkplatz Lidl, Herzogenrath Strass
Mindestteilnehmerinnen: 16 Frauen
Anmeldungen bitte bis zum 17.08.2018
17.11.2018Wuppertal - v.d. Heydt Museum
Paula Modersohn-Becker - eine starke Frau
Das von der Heydt Museum in Wuppertal widmet sich mit dieser Ausstellung einer ganz besonderen Künstlerin, die sich in der Männerwelt des 19. Jhdts. behauptet hat und nicht unterkriegen ließ. Paula Modersohn-Becker, die im dörflichen Worpswede lebte und leider nur 31 Jahre alt wurde, sagte selber: „Mein Leben soll ein Fest sein – kurz und intensiv.“ So malte sie und so lebte sie. Das Von der Heydt-Museum besitzt mit mehr als 20 Werken neben dem Paula-Modersohn-Becker Museum in Bremen die größte Sammlung an Werken der deutschen Malerin (1876-1907) und frühen Vertreterin des Expressionismus. Sie traf in Paris Rodin, Cézanne, Gauguin, van Gogh, Picasso und setzte sich mit ihnen auseinander. Ihre eindrucksvollen Porträts, Selbstporträts, Stillleben und Landschaften zeigt die Ausstellung im Kontext der Pariser Avantgarde. Diese Führung durch die Ausstellung ist auch eine Hymne an die Unangepasstheit einer starken und mutigen Frau.
Kosten: 45,- € p. P./ incl. Zug, Eintritt + Führung
Abfahrt Herzogenrath Bhf: 9.27h
Kostenbeteiligung: 45,- €